Baum­fäl­lun­gen zur Vor­be­rei­tung des West­fa­len­stra­ßen-Aus­baus

14. Februar 2013
von Redaktion

Iser­lohn. Zur Vor­be­rei­tung des geplan­ten Aus­baus der West­fa­len­stra­ße beginnt die Stadt Iser­lohn am kom­men­den Mon­tag, 18. Febru­ar, mit Baum­fäll- und Rodungs­ar­bei­ten an der West­fa­len­stra­ße. Die zu fäl­len­den Bäu­me bzw. zu roden­den Hecken befin­den sich zwi­schen den Ein­mün­dun­gen Hill­born­stra­ße und Dan­zi­ger Stra­ße. Gefällt wer­den müs­sen fast fünf­zig Bäu­me. Als Ersatz wer­den rund sieb­zig neue Bäu­me an der West­fa­len­stra­ße gepflanzt.
Wäh­rend der Fäll­ar­bei­ten, die die Fir­ma Schal­ler aus Hemer durch­führt, kann es zu Behin­de­run­gen kom­men, weil der Ver­kehr zeit­wei­se ange­hal­ten wer­den bzw. der Stra­ßen­raum teil­wei­se ein­ge­engt wer­den muss. Eini­ge Bäu­me kön­nen wegen der beschränk­ten Platz­ver­hält­nis­se nur von oben per Hub­stei­ger abge­tra­gen wer­den. Wenn alles plan­mä­ßig läuft, sol­len die Fäll­ar­bei­ten in drei Tagen erle­digt sein, teilt die Abtei­lung Stra­ßen und Brü­cken der Stadt Iser­lohn mit. Ansprech­part­ner ist dort Alex­an­der Sprung, Tele­fon 02371 / 217‑2731.