Neu­er Rekord­be­such: Ers­tes Gar­ten­kon­zert die­ses Jah­res begeis­tert

Die vier Musi­ker des „Chro­na­tic Quar­tet“ (Tobi­as Pau­lus an der Gei­ge, Mar­co Allea­ta am Bass, Jan Fried­rich am Schlag­zeug und Bene­dikt ter Braak am Kla­vier) begeis­ter­ten mit fet­zi­gen Arran­ge­ments und gekonn­ten Impro­vi­sa­tio­nen (Foto: Kul­tur­ring Sun­dern e.V.)

Lang­scheid. „Ein tol­les Kon­zert“ – „Vie­len Dank für die­ses unver­gleich­li­che Erleb­nis“. Das sind zwei von vie­len gleich­lau­ten­den Reak­tio­nen der deut­lich mehr als 200 Besu­cher der ers­ten Mati­nee im Grü­nen 2019. Die vier Musi­ker des „Chro­na­tic Quar­tet“ (Tobi­as Pau­lus an der Gei­ge, Mar­co Allea­ta am Bass, Jan Fried­rich am Schlag­zeug und Bene­dikt ter Braak am Kla­vier) begeis­ter­ten mit fet­zi­gen Arran­ge­ments und gekonn­ten Impro­vi­sa­tio­nen. Von Beet­ho­ven zu Bon Jovi, von Bach bis Abba und von Vival­di bis Fred­die Mer­cu­ry spann­te sich der Rei­gen bekann­ter und weni­ger bekann­ter Mela­di­en und Songs. Beson­ders über­zeu­gend waren die flie­ßen­den Über­gän­ge zwi­schen den unter­schied­li­chen Stü­cken und die Impro­vi­sa­ti­ons­freu­de der Künst­ler.

„Cin­na­mon Pool“ aus Ber­lin spie­len im Hool­weg

Nach mehr als zwei Stun­den musi­ka­li­schen Hoch­ge­nuss­ses hat­ten die Zuhö­rer noch nicht genug und ent­lie­ßen die Musi­ker erst nach einer ent­spre­chen­den Zuga­be mit ste­hen­den Ova­tio­nen. Ein rund­um gelun­ge­ner Start der Gar­ten­kon­zer­te in die­sem Jahr. Fort­ge­setzt wird die Kon­zert­rei­he am Sonn­tag, 14. Juli, bei der Fami­lie Buch­holz­ki in Lang­scheid, Hool­weg 22. Hier erwar­tet die Zuhö­rer mit der Ber­li­ner Grup­pe „Cin­na­mon Pool“ in der Beset­zung Gesang, Trompete/ Flü­gel­horn und Gitar­re eine Mischung aus klas­si­schem Jazz und moder­nen Pop­songs.

Der Beginn des Kon­zerts ist wie gewohnt um 11.30 Uhr. Dank der För­de­run­gen durch den LEA­DER-Ver­ein sowie die hei­mi­sche Volks­bank und Spar­kas­se wird kein Ein­tritt erho­ben. Für küh­le und hei­ße Geträn­ke, Kuchen und Grill­würst­chen ist wie­der gesorgt.

Ein Hin­weis: da der Gar­ten nur über eine Trep­pe zu errei­chen ist, bit­tet der Kul­tur­ring Sun­dern Musik­freun­de mit Geh­be­hin­de­rung um kur­ze Benach­rich­ti­gung (Tel. 02935–1513), damit ent­spre­chen­de orga­ni­sa­to­ri­sche Vor­keh­run­gen getrof­fen wer­den kön­nen, allen Inter­es­sier­ten den Besuch zu ermög­li­chen.