Sun­derner nähen für Kin­der in Not

18. Juni 2019
von Redaktion

v.l.: Mela­nie Kirch­ner, Ralph Bro­del, San­dra Birn­kraut (Foto: Stadt Sun­dern)

Sun­dern. Im Laden­lo­kal „Kera­mik­zau­ber“ kön­nen Mann und Frau jetzt auch Früh­chen mit ihrem Hob­by aktiv unter­stüt­zen: Seit dem 1. April ist Mela­nie Kirch­ner mit an Bord des klei­nen Krea­tiv­teams. Sie unter­stützt die Grup­pe „Nadel­wer­ke – der Faden für Kin­der in Not“, die sich seit 2015 für Früh­chen ein­setzt.

Bür­ger­meis­ter unter­stützt Initia­ti­ve

Ab dem 1. Juni wird nun auch die Kin­der­kli­nik des Karo­li­nen­hos­pi­tals in Hüs­ten unter­stützt. Mela­nie Kirch­ner sieht hier drin­gen­den Bedarf: „Die klei­nen Mäu­se sol­len wie­der in bun­ter und fröh­li­cher Klei­dung in ihren Bett­chen lie­gen“. Wer mit­ma­chen will, ist herz­lich will­kom­men. Jeden Mon­tag trifft sich eine klei­ne Grup­pe ab 16 Uhr direkt im Laden­lo­kal Kera­mik­zau­ber. Auch Spen­den in Form von Stoff­res­ten (mind. 10*10 cm) oder aus­ge­dien­te Braut­klei­der für Stern­chen­bet­ten, wer­den gesucht.

Um Mit­hil­fe zur wei­te­ren Bekannt­ma­chung wur­de auch Bür­ger­meis­ter Bro­del gebe­ten, der spon­tan zusag­te zu hel­fen: „Ich fin­de es eine dop­pelt gute Idee. Gut für die Kin­der, aber auch gut für die Innen­stadt, wenn es einen solch akti­ven neu­en Krea­tiv­la­den gibt“.