Lock­down zur Wei­ter­bil­dung genutzt – Sän­ger des MGV West­fa­lia Lang­scheid auf Neu­start gut Vorbereitet

 

 

Die Ent­täu­schung über das immer noch gel­ten­de Pro­ben­ver­bot ‑nach einem Jahr Pan­de­mie- wol­len die Sän­ger ummün­zen und sich mit Theo­rie-Schu­lung gut auf einen Neu­start vor­be­rei­ten. Des­halb hat Chor­lei­ter Dani­el Pütz mit dem MGV Vor­stand ein Online Musik­theo­rie Semi­nar auf den Weg gebracht, das ent­spre­chend den frü­he­ren Chor­pro­ben­zei­ten immer Don­ners­tag um 19 Uhr startet.

Das Kreuz mit dem Chor­pro­ben­ver­bot tau­schen die Sän­ger in ihrem Theo­rie Kurs aus gegen das Kreuz­chen, das die Noten um einen hal­ben Ton erhöht und um das klei­ne b das die Note vermindert.

Hygie­ne­vor­schrif­ten ver­hin­dern Präsenz-Chorproben

Natür­lich wür­den die Sän­ger lie­ber in Prä­senz-Chor­pro­ben ihrem Hob­by nach­ge­hen, aber das sehen die Hygie­ne­vor­schrif­ten seit einem Jahr ‑bis auf weni­ge Wochen Aus­nah­men- wei­ter­hin nicht vor.

Theo­rie-Semi­nar in Online Form: Mit­glie­der des MGV West­fa­lia Lang­scheid bil­den sich auch im Coro­na-Lock­down weiter.

 

Den­noch lässt der Chor um den 1. Vor­sit­zen­den Franz-Josef Wie­neke und 2. Vor­sit­zen­den Rein­hold Sprei­zer die Zeit des Pro­ben­still­stan­des nicht sinn­los verstreichen.

Chor­mu­sik­aus­tausch per App und Theo­rie Kurs

Nach­dem der Vor­stand bereits im letz­ten Jahr mit Brie­fen an die Sän­ger und mit Chor­mu­sik-Aus­tausch über die West­fa­lia-App-Grup­pe für den Zusam­men­halt im Chor gesorgt hat­te, soll­te nun ein Theo­rie Kurs ein wei­te­rer Bau­stein im Gesamt­ge­fü­ge darstellen.

Die Inhal­te die­ses Kur­ses ori­en­tie­ren sich an den D‑Lehrgänge des Chor­ver­ban­des Nordrhein-Westfalen.

Die­se Kur­se rich­ten sich an inter­es­sier­te Lai­en­sän­ger und ver­mit­teln Grund­kennt­nis­se in Noten­kun­de, Rhyth­mik, Har­mo­nik und vie­lem mehr. In „nor­ma­le­ren Zei­ten“ fin­den die­se Kur­se in unre­gel­mä­ßi­gen Abstän­den statt.

 

Umso schö­ner, dass man die Zeit jetzt nut­zen kann, um die Kurs­in­hal­te an Sän­ger zu ver­mit­teln, die man sonst nicht mit einem sol­chen Ange­bot errei­chen wür­de. Denn eines hat der Lock­down gezeigt:

Plötz­lich hat man Zeit für Din­ge, die man übli­cher­wei­se auf­schie­ben wür­de. Auch wenn das Kurs­pro­gramm etwas locke­rer auf­ge­baut ist, sind sich die teil­neh­men­den Sän­ger einig, dass man sich so ziel­ge­rich­tet für die „Zeit danach“ vor­be­rei­ten kann.

Sän­ger aus Nach­bar­or­ten mit dabei

In die­ser Schu­lung neh­men bereits Sän­ger aus den Nach­bar­or­ten teil, auch Vize-Chor­lei­ter Paul Peter Kuhl­mann schal­tet sich aus Arns­berg zu und möch­te noch mehr Sän­ger aus den umlie­gen­den Gemein­den zum Mit­ma­chen moti­vie­ren. „Denn eines ist klar, nach Coro­na sind die Chö­re unter­ein­an­der auf mehr Koope­ra­ti­on und Ver­net­zung ange­wie­sen“ so sein State­ment zu den Neu­an­fän­gen des Chorlebens.

 

Wer sich noch in die­sen Musik-Theo­rie Kurs ein­klin­ken möch­te kann sich unter info@westfalia-langscheid.de anmel­den und bekommt dann die ent­spre­chen­den Daten zugesandt.