Schlä­ge­rei­en am zwei­ten Weihnachtstag

Foto: Dorf​in​fo​.de

Mesche­de / Arns­berg  Mesche­de: Am frü­hen Mitt­woch­mor­gen wur­de die Poli­zei gegen 02.50 Uhr zu einer Schlä­ge­rei an der Schüt­zen­hal­le in Ber­ge geru­fen. Vor Ort tra­fen die Beam­ten auf einen leicht ver­letz­ten 20-jäh­ri­gen Mann aus Mesche­de. Der alko­ho­li­sier­te Mann gab an, grund­los von einer unbe­kann­ten Per­son ins Gesicht geschla­gen wor­den zu sein. Zeu­gen konn­ten den Schlä­ger wie folgt

beschrei­ben: männ­lich, etwa 22 Jah­re alt, süd­län­di­sches Aus­se­hen, schwar­ze Haa­re, gestutz­ter Voll­bart, hel­le Ober­be­klei­dung. Der Täter stieg anschlie­ßend mit vier wei­te­ren Per­so­nen in einen wei­ßen Mer­ce­des-Benz mit HSK-Kenn­zei­chen. Eine direkt ein­ge­lei­te­te Fahn­dung nach dem Auto ver­lief ohne Erfolg. Hin­wei­se nimmt die Poli­zei in Mesche­de unter 0291 – 90 200 entgegen.

 

Arns­berg: Im Rah­men ihrer Strei­fe fiel einer Strei­fen­wa­gen­be­sat­zung am Mitt­woch um 02.35 Uhr eine grö­ße­re Anzahl jun­ger Erwach­se­ner auf der Bruch­hau­se­ner Stra­ße auf. Die Per­so­nen strit­ten laut­stark und schlu­gen teil­wei­se auf­ein­an­der ein. Trotz direk­ter Anspra­che der bei­den Beam­ten lie­ßen sich die Betei­lig­ten nicht beru­hi­gen. Erst mit wei­te­ren Unter­stüt­zungs­kräf­ten konn­te die Aus­ein­an­der­set­zung schließ­lich been­det wer­den. Vier alko­ho­li­sier­te Män­ner zwi­schen 19 und 21 Jah­ren sowie eine alko­ho­li­sier­te 21-jäh­ri­ge Frau wur­den durch die Poli­zei kurz­fris­tig in Gewahr­sam genommen.

Gegen die betei­lig­ten Per­so­nen wur­de ein Straf­ver­fah­ren eingeleitet.