Pre­mie­ren­fest auf dem Sauer­land­Rad­ring: „Ring frei!“

Plakat EndfassungMesche­de Ein Rad­er­leb­nis abseits der Stra­ße, aber trotz­dem auf bes­tens asphal­tier­ten Wegen: Das bie­tet der Sauer­land­Rad­ring. Mit sei­nen 124 km Län­ge spricht die Acht des Sauer­land­Rad­rings vor allem Tou­ren­rad­fah­rer und sport­li­che Fami­li­en an. Auf der Hälf­te der Stre­cke bewegt man sich auf ehe­ma­li­gen Bahn­tras­sen.

Zur Sai­son­er­öff­nung war­tet der Sauer­land­Rad­ring mit einer Pre­mie­re auf: Am 26. Mai fin­det das „Ring frei“-Fest statt. In (fast) allen Orten am Sauer­land­Rad­ring fin­den an die­sem Tag span­nen­de Ange­bo­te statt:

Ent­lang der 40 km lan­gen Nord­schlei­fe gibt es an die­sem Akti­ons­tag vie­le Ange­bo­te. So wer­den in der Ber­ger Müh­le Schmalz­büt­ter­ken aus dem vor Ort geba­cke­nen Stein­ofen­brot ange­bo­ten. Eine süße Stär­kung bie­tet das Cafè Fran­zes und eine def­ti­ge Mahl­zeit die Zoll­sta­ti­on in Ber­ge. In Wen­ne­men wer­den die Rad­fah­rer am Ten­nis­heim gestärkt. Hier gibt es Kaf­fee, Kuchen Tor­ten, Waf­feln und Lecke­res vom Grill. In Mesche­de ange­kom­men lockt das Schwimm­bad mit Musik und einem Ani­ma­ti­ons­pro­gramm. Der Ein­tritt ist an die­sem Fami­li­en­tag ermä­ßigt. In der Fuß­gän­ger­zo­ne wer­den im Café Frings Mesche­der Kniff­ten mit einem gekühl­ten Vel­tins-Rad­ler ange­bo­ten. Auf dem Weg zum Hen­nesee ser­viert der Gast­hof Dick­el allen Rad­lern das ers­te Getränk zum hal­ben Preis. Bei einer Hen­nesee-Schiff­fahrt wer­den die Kin­der an die­sem Akti­ons­tag kos­ten­los von Hil­di geschminkt. Alle Inter­es­sier­ten sind ein­ge­la­den die Wach­sta­ti­on der DLRG in der Berg­hau­ser Bucht zu besich­ti­gen und sich mit Kaf­fee und fri­schen Waf­feln ver­wöh­nen zu las­sen. Im Chil­lin auf dem Hen­ne­damm gibt es dann einen Rad­ler-Cock­tail mit Koh­le­hy­dra­ten zum Ener­gie auf­tan­ken. Das Hof­ho­tel Kre­mer in Erfling­hau­sen bie­tet ein extra güns­ti­ges Rad­ler-Menü an.

Das Fest stellt den Rad­weg und die Rad­fah­rer in den Mit­tel­punkt. Wer Lust hat fährt ein­fach den Rad­ring ab und hält dort an, wo das Ange­bot eines Restau­rants oder eine Ver­an­stal­tung zum Ver­wei­len ein­lädt. Alle Ver­an­stal­tun­gen sind in einem Fly­er zusam­men­ge­fasst, der bei allen betei­lig­ten Part­nern des Fes­tes erhält­lich ist.

Der Sauer­land­Rad­ring ver­bin­det im Süden die Gemein­den und Städ­te Fin­nen­trop, Eslo­he, Schmal­len­berg und Len­ne­stadt. Im Nor­den schließt sich die Nord­schlei­fe über das Mesche­der Stadt­ge­biet an. Durch aus­ge­dehn­te Laub- und Nadel­wäl­der geht es zu klei­nen und gro­ßen Muse­en, tech­ni­schen Denk­mä­lern, stil­len Win­keln, dem Hen­nesee, attrak­ti­ven Schwimm­bä­dern und wei­te­ren fami­li­en­ge­rech­ten Aus­flugs- und Ein­kehr­zie­len.. So fin­den z.B. am Ver­an­stal­tungs­tag gleich­zei­tig auch die Dampf­ta­ge im Eslo­her Dampf-Land-Leu­te-Muse­um statt.

Ein wei­ßer Fahr­rad­fah­rer vor der skiz­zier­ten Sil­hou­et­te des Fle­der­maus­tun­nels, das ist das Logo des Sauer­land­Rad­rings. Mit die­sem Zei­chen ist der Weg her­vor­ra­gend aus­ge­schil­dert. Der Fle­der­maus­tun­nel zwi­schen Fin­nen­trop- Feh­ren­bracht und Eslo­he- Kückel­heim ist das 689 m lan­ge High­light des Sauer­land­Rad­rings. Zwi­schen Schmal­len­berg und Fin­nen­trop folgt der Sauer­land­Rad­ring der Len­ne­rou­te. Kom­bi­niert mit den Stre­cken der Bike-Are­na Sauer­land oder dem Ruhr­tal­Rad­weg las­sen sich die Tou­ren belie­big ver­län­gern.

Kon­takt: ………………………… Tou­rist-Infor­ma­ti­on Mesche­de, Le-Puy-Stra­ße 6 – 8, 59872 Mesche­de Tel:  0291–9022443, Fax: 0291–9033453, www.sauerlandradring.de