Meh­re­re Süd­län­der schla­gen auf 20-jäh­ri­ge Mesche­de­rin ein

Mesche­de. Am Don­ners­tag gegen 19 Uhr beläs­tig­ten und schlu­gen meh­re­re jun­ge Män­ner eine 20-jäh­ri­ge Frau auf der Hünen­burg­stra­ße. Durch Schlä­ge mit einem Rohr wur­de die Frau leicht ver­letzt.

Durch Biss befreit

Nach Anga­ben der Mesche­de­rin ging die­se auf der Hünen­burg­stra­ße in Rich­tung Innen­stadt. In Höhe des Kin­der­gar­tens wur­de sie von einer Grup­pe von sechs jun­gen Män­nern ange­spro­chen. Die Frau wur­de zunächst ver­bal beläs­tigt. Die Frau wehr­te sich mit Wor­ten. Dar­auf­hin gin­gen drei Män­ner die Frau kör­per­lich an. Unter ande­rem wur­de sie mit einem sil­ber­nen Rohr geschla­gen. Als die Frau um Hil­fe schrie, wur­de ihr der Mund zuge­hal­ten. Als sie zubiss, flüch­te­ten die Män­ner in Rich­tung der Stra­ße „Am Mai­knapp“.

Täter ca. 18–20 Jah­re alt

Die sechs Män­ner waren etwa 18 bis 20 Jah­re alt. Zwei Täter hat­ten eine dunk­le Haut­far­be. Vier Per­so­nen besa­ßen ein süd­län­di­sches Aus­se­hen. Zwei Täter tru­gen eine Kap­pe. Einer der süd­län­disch aus­se­hen­den Per­son sprach gut Deutsch. Wer kann Anga­ben zu den Täter und der Tat machen?

Hin­wei­se nimmt die Poli­zei in Mesche­de unter 0291 – 90 200 ent­ge­gen.