Land­wir­te bit­te um Ver­ständ­nis bei Hun­de­hal­tern: Bit­te Flä­chen nicht ver­schmut­zen!

018GruppeTeilnehmer1Hun­de soll­ten grund­sätz­lich auf den Wegen blei­ben
Land- und Forst­wir­te, aber auch Jäger, haben zuneh­mend Pro­ble­me mit gedan­ken­lo­sem Frei­zeit­ver­hal­ten vie­ler Men­schen auf ihren Flä­chen. Dabei ist die Rück­sichts­lo­sig­keit eini­ger Hun­de­hal­ter am auf­fal­lends­ten. Auf die­se Pro­ble­ma­tik auf­merk­sam mach­te jetzt der Land­wirt­schaft­li­che Orts­ver­band Sun­dern stell­ver­tre­tend für alle Berufs­kol­le­gen in Sun­dern- Allen­dorf.
Fut­ter­flä­chen sind mas­siv mit Hun­de­kot ver­un­rei­nigt und lie­gen­ge­las­se­ne Spiel­ge­rä­te für Hun­de zer­stö­ren land­wirt­schaft­li­che Maschi­nen bei der Feld­be­stel­lung und der Ern­te. Auf­ge­stell­te Hin­weis­schil­der und ein Anschrei­ben an alle Hun­de­be­sit­zer als Bei­la­ge zum städ­ti­schen Hun­de­steu­er-Bescheid haben bis­her wenig dar­an geän­dert.
Am Bei­spiel Allen­dorf erläu­ter­te der Land­wirt­schaft­li­che Kreis­ver­band Hoch­sauer­land jetzt die Details der Pro­ble­ma­tik, in der Hoff­nung, die Bevöl­ke­rung  für die Wert­schät­zung land- und forst­wirt­schaft­li­cher Flä­chen und den dort leben­den Tie­ren zu sen­si­bi­li­sie­ren.
Land­wir­te Bernd-Josef Schul­te-Hob­ein, Ste­fan Frei­burg-Neu­haus, Vor­sit­zen­der des Land­wirt­schaft­li­chen Orts­ver­ban­des Sun­dern im Land­wirt­schaft­li­chen Kreis­ver­band Hoch­sauer­land und sein Stell­ver­tre­ter Hans-Wil­helm Stöck­mann, mach­ten gemein­sam mit Andre­as Kai­ser, Vor­sit­zen­der des Hege­rings Sun­dern, deut­lich, dass es allein aus­rei­che, wenn Hun­de auf den Wegen blie­ben. „Das ist mach­bar, ist rei­ne Erzie­hungs­sa­che“ steu­er­te Chris­tia­ne Brei­ter von der „Hun­de­schu­le Brei­ter, Hach­en“ bei. Hen­rik Nol­te, Jurist des Land­wirt­schaft­li­chen Kreis­ver­ban­des Hoch­sauer­land, erläu­ter­te ergän­zend: „Ein Betre­tungs­recht für land­wirt­schaft­li­che Flä­chen gibt es nicht!“
Foto v. l.: Hans-Wil­hem Stöck­mann, Bern-Josef Schul­te-Hob­ein, Hen­rik Nol­te, Andre­as Kai­ser, Chris­tia­ne Brei­ter und Ste­fan Frei­burg-Neu­haus.