Hoher Sach­scha­den bei Ver­kehrs­un­fall

Mesche­de (Hoch­sauer­land) Am Mitt­woch, 23.01.13, kam es gegen 12.30 Uhr in Mesche­de, Gewer­be­ge­biet Ens­te, zu einem Ver­kehrs­un­fall mit drei betei­lig­ten Fahr­zeu­gen und ins­ge­samt ca. 12.000 Euro Sach­scha­den. Eine 46 Jah­re alte Frau aus Schmal­len­berg beach­te­te an einer Kreu­zung nicht die Vor­fahrt eines Fahr­zeugs, das die Ens­ter Stra­ße in Rich­tung Ens­te befuhr. Durch den Zusam­men­prall wur­de ihr PKW her­um­ge­schleu­dert und prall­te noch auf einen Rei­se­bus, der an der Kreu­zung gegen­über war­te­te. Alle Fahr­zeu­ge wur­den beschä­digt, glück­li­cher­wei­se wur­de nie­mand ver­letzt.