Update: Groß­brand auf dem Gelän­de der Papier­fa­brik in Sun­dern

IMG-20160722-WA0034 IMG-20160722-WA0036Sun­dern (Hoch­sauer­land) Dorfinfo.de  berich­te­te. 22.07.2016 In der Nacht zu Frei­tag wur­de die Feu­er­wehr der Stadt Sun­dern gegen kurz vor 1.00 Uhr durch die Kreis­leit­stel­le zur Papier­fa­brik in Sun­dern alar­miert. Bei Ein­tref­fen der ers­ten Kräf­te brann­ten auf einer Flä­che von ca. 20m x 30m gesta­pel­te Papier­bal­len auf einer Frei­flä­che, wobei das Feu­er auf angren­zen­de Gebäu­de über zu grei­fen droh­te.
IMG-20160722-WA0039 IMG-20160722-WA0043
Die Feu­er­wehr lei­te­te umge­hend einen mas­si­ven Lösch­an­griff ein und konn­te so eine Brand­aus­brei­tung ver­hin­dern. Im Ein­satz­ver­lauf wur­den wei­te­re Ein­hei­ten der Feu­er­wehr Sun­dern alar­miert, da die gan­ze Nacht hin­durch ein mas­si­ver Lösch­ein­satz unter Atem­schutz not­wen­dig war. Ins­ge­samt waren 120 Ein­satz­kräf­te der Feu­er­wehr Sun­dern vor Ort im Ein­satz.
Aktu­ell sind noch ca. 40 Ein­satz­kräf­te vor Ort mit den Lösch­ar­bei­ten beschäf­tigt. Hier­zu wur­de auch ein Bag­ger einer orts­an­säs­si­gen Bau­fir­ma ange­for­dert, um die gesta­pel­ten Papier­bal­len aus­ein­an­der zu zie­hen.
Vor Ort waren der Lösch­zug Sun­dern, sowie die Lösch­grup­pen aus Alten­helle­feld, Helle­feld, Lin­ne­pe, Sto­ckum und Wes­ten­feld. Der RTW der Ret­tungs­wa­che Sun­dern wur­de im Ein­satz­ver­lauf durch einen RTW des DRK aus­ge­löst, um die ret­tungs­dienst­li­che Ver­sor­gung im Stadt­ge­biet sicher zu stel­len.
Zur Brand­ur­sa­che und Scha­dens­hö­he kön­nen der­zeit kei­ne Anga­ben gemacht wer­den. Die Poli­zei hat die Ermitt­lun­gen zur Brand­ur­sa­che auf­ge­nom­men.

FOTOS: Feu­er­wehr Sun­dern

Update der Poli­zei
Am frü­hen Frei­tag­mor­gen, gegen 00:50 Uhr, mel­de­te eine Auto­fah­re­rin einen Feu­er­schein auf dem Gelän­de einer Papier­fa­brik in der Haupt­stra­ße. Hier brann­ten auf dem Außen­ge­län­de der Anla­ge meh­re­re Ton­nen Indus­trie­pap­pe. Durch das Feu­er wur­de ein anlie­gen­des Gebäu­de beschä­digt. Die Weh­ren aus Sun­dern und Wes­ten­feld konn­ten jedoch ein kom­plet­tes Über­grei­fen der Flam­men auf die umlie­gen­den Bau­ten ver­hin­dern. Die Lösch­ar­bei­ten dau­er­ten bis zum Vor­mit­tag an. Die ers­ten Ermitt­lun­gen vor Ort erga­ben bis­lang kei­ne Hin­wei­se auf eine Brand­stif­tung. Zur Scha­dens­hö­he kön­nen bis­lang kei­ne Anga­ben gemacht wer­den.