Glas­ver­bot für den Bereich Stein­weg – Alter Markt auch am Wei­ber­fast­nacht­tag 2013

karnevalgasDie Stadt Arns­berg weist dar­auf hin, dass auch an Wei­ber­fast­nacht 2013 das im ver­gan­ge­nen Jahr erlas­se­ne Glas­ver­bot im Bereich Stein­weg- Alter Markt  gilt.

Die Ver­wal­tung  hat­te 2012 die Anre­gung der Poli­tik auf­ge­nom­men und ein Glas­ver­bot für jeden Wei­ber­fast­nacht (Don­ners­tag vor Rosen­mon­tag) in der Zeit von 10:00 Uhr bis 16.00 Uhr für den Bereich der öffent­li­chen Ver­kehrs­flä­che Arns­berg, Stein­weg Arns­berg, Lin­den­berg Arns­berg, Alter Markt  als All­ge­mein­ver­fü­gung erlas­sen.

Das Mit­füh­ren und die Benut­zung von Geträn­keglä­sern, Geträn­keglas­fla­schen sowie Geträn­ken in Glas­be­hält­nis­sen außer­halb geschlos­se­ner Räu­me wird hier­durch ver­bo­ten.

Nicht von dem Ver­bot des Mit­füh­rens von Geträn­keglas­be­hält­nis­sen betrof­fen sind aus­ge­wie­se­ne Anlie­ger, die sich auf dem Weg zu ihrer Woh­nung bzw. zu ihrem Grund­stück befin­den.

Pri­mä­res Ziel des Ver­bo­tes ist es den erheb­li­chen Glas­bruch, der auch auf­grund des teil­wei­se hohen Alko­hol­kon­sums der Ver­samm­lungs­teil­neh­mer eine erheb­li­che Ver­let­zungs­ge­fahr dar­stell­te, zu ver­hin­dern. Trotz bereit­ge­stell­ter Abfall­be­häl­ter waren in der Ver­gan­gen­heit die genutz­ten öffent­li­chen Stra­ßen, Wege und Plät­ze von einem regel­rech­ten „Scher­ben­meer“ über­säht, so dass auch Ein­satz­fahr­zeu­ge der Ord­nungs- und Ret­tungs­kräf­te die­sen Bereich nicht befah­ren konn­ten. Zudem war das Ein­sam­meln der Glas­ab­fäl­le für die städ­ti­schen Rei­ni­gungs­kräf­te nicht unge­fähr­lich. Die­ses muss­te per Hand erfol­gen, da die Stra­ßen­rei­ni­gungs-maschi­nen bei cm-hohen Scher­ben­hau­fen nicht ein­ge­setzt wer­den konn­ten.

Das durch das aus­ge­spro­che­ne Glas­ver­bot im Jah­re 2012 eine erheb­li­che Ver­bes­se­rung der Gefah­ren­si­tua­ti­on erreicht wer­den konn­te bele­gen die Berich­te der Ein­satz­kräf­te.