Gerd Stütt­gen MdL unter­stützt die LEA­DER-Regi­on am Sor­pe­see

20160517_145856Sundern/Arnsberg. Gerd Stütt­gen, hei­mi­scher SPD-Land­tags­ab­ge­ord­ne­ter, traf sich jetzt zu einem Gespräch mit Lars Mor­gen­brod, seit Janu­ar 2016 Regio­nal­ma­na­ger der LEA­DER­Re­gi­on „LEA­DER­sein! – Bür­ger­re­gi­on am Sor­pe­see“. Im Mit­tel­punkt des Gesprächs stan­den das Kon­zept sowie der aktu­el­le Pla­nungs­stand der LEA­DER-Regi­on mit den betei­lig­ten Städ­ten Arns­berg, Bal­ve, Neu­en­ra­de und Sun­dern.
Lars Mor­gen­brod ist schon gespannt auf die Umset­zung der guten Pro­jekt­ide­en aus der Bür­ger­schaft und den Ver­ei­nen: „Unse­re Regi­on ist für vie­le bereits jetzt attrak­tiv. Jetzt wol­len wir errei­chen, dass unse­re LEA­DER-Regi­on am Sor­pe­see unwi­der­steh­lich wird, und zwar für Ein­hei­mi­sche wie für Tou­ris­ten.“ Lars Mor­gen­brod wei­ter: „Das macht gera­de den Reiz aus: Bür­ger und Bür­ge­rin­nen jeden Alters kön­nen Ide­en ein­brin­gen, wie sie unse­re Regi­on noch lebens­wer­ter machen kön­nen. Wir hel­fen ihnen dabei, mit unse­rem Know-how ent­spre­chen­de För­der­mit­tel des Lan­des NRW zu erhal­ten.“ Schwer­punkt­mä­ßig sol­len die Pro­jek­te die Berei­che Mobi­li­tät, Daseins­vor­sor­ge, Ver­net­zung, Wirt­schaft, Kom­mu­ni­ka­ti­on und Will­kom­mens­kul­tur abde­cken.
Mit dem Abge­ord­ne­ten Gerd Stütt­gen freut sich der Regio­nal­ma­na­ger Lars Mor­gen­brod auf die bal­di­ge Mit­tel­frei­ga­be. Damit fällt der eigent­li­che Start­schuss für die Umset­zung der ers­ten Pro­jekt­ide­en der Bür­ger­schaft aus der gesam­ten LEA­DER-Regi­on. Bis 2022 ste­hen 3,1 Mil­lio­nen Euro zur Ver­fü­gung. Die Pro­jek­te wer­den mit einem För­der­satz von 65% geför­dert. Die 35 % Eigen­mit­tel kön­nen u.a. über Spon­so­ring und auch über unba­re Eigen­leis­tun­gen erbracht wer­den, so Mor­gen­brod. Über die För­de­rung der Pro­jek­te ent­schei­de die LAG, ein aus der Mit­glie­der­ver­samm­lung gewähl­tes Gre­mi­um aus Poli­tik und Bür­ger­schaft der vier Städ­te. Die Mit­tel­frei­ga­be erfol­ge durch die Bezirks­re­gie­rung Arns­berg. In die­sem Zusam­men­hang betont Mor­gen­brod die gute Zusam­men­ar­beit mit den Pro­jekt­städ­ten, was eine gute Basis sei für pro­jekt­be­zo­ge­ne inter­kom­mu­na­le Zusam­men­ar­beit. Als wich­ti­ges ‚ver­bin­den­des‘ Pro­jekt wer­den von Stütt­gen und Mor­gen­brod der Rad­weg zwi­schen Arns­berg und dem Sor­pe­see benannt. Stütt­gen: „Es wird Zeit, dass der Rad­weg kommt. Als Abge­ord­ne­ter wer­de ich jede gute Initia­ti­ve dazu unter­stüt­zen.“