Gas­aus­tritt in Nehei­mer Mehr­fa­mi­li­en­haus

de de2Woh­nun­gen eva­ku­iert und gelüf­tet
Arns­berg Neheim. Am Abend des 02. Juni nah­men Bewoh­ner eines Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses in der Nehei­mer Eschen­stra­ße Gas­ge­ruch im Haus­flur wahr. Dar­auf­hin rück­ten die Haupt­wa­chen Neheim und Arns­berg sowie der Lösch­zug Neheim zur Hil­fe­leis­tung aus.
 
Die erst­ein­tref­fen­den Ein­satz­kräf­te der Feu­er­wehr schlos­sen zunächst umge­hend den Haupt­gas­hahn des Hau­ses und rie­gel­ten dadurch die Gas­zu­fuhr ab. Zeit­gleich wur­den Mes­sun­gen durch­ge­führt, die das Vor­han­den­sein von Gas in dem Gebäu­de bestä­tig­ten. Alle Woh­nun­gen wur­den durch die Feu­er­wehr eva­ku­iert und die Räum­lich­kei­ten gelüf­tet.
 
Der Gas­aus­tritt rühr­te offen­bar von einem Scha­den an der Gas­lei­tung her. Der Haupt­gas­hahn wur­de gegen ein erneu­tes Öff­nen gesi­chert und die Haus­be­woh­ner ange­wie­sen, die­sen solan­ge geschlos­sen zu hal­ten, bis der Defekt an der Gas­lei­tung beho­ben ist. Nach rund einer Stun­de konn­ten die letz­ten Ein­satz­kräf­te wie­der in ihre Stand­or­te ein­rü­cken.
 
(Quel­le: OBM Patrick Robel, stellv. Pres­se­spre­cher)