Frei­zeit­park FORT FUN bie­tet mehr Öff­nungs­ta­ge im Mai

Frei­zeit­park zusätz­lich am 2., 3., 6. und 8. Mai geöff­net

● Ver­län­ger­te Öff­nungs­zeit bis 20 Uhr am 2. und 3. Mai ● Neu­heit „YuKan Raft“ noch im Bau ● Neue Show im „San­ta Fé Express“

Showgirls of Deadwood_klBest­wig, 24. April 2013 – Nach­dem der lan­ge Win­ter dem Team vom FORT FUN kei­ne Freu­de berei­tet hat und die Eröff­nung erst­mals in der Geschich­te des Parks um eine gan­ze Woche ver­scho­ben wer­den muss­te, bie­tet der Frei­zeit­park sei­nen Besu­cher als klei­ne Ent­schä­di­gung für die ver­lo­re­nen Öff­nungs­ta­ge im April zusätz­li­che Ter­mi­ne im Mai an. Der Frei­zeit­park wird vom 1. bis 12. Mai durch­ge­hend geöff­net haben – am 2. und 3. Mai sogar bis 20 Uhr – sodass sich ein Besuch auch noch am Nach­mit­tag, nach der Schu­le, loh­nen wird. Wäh­rend ihres Besuchs wer­den sich die Gäs­te auch von den Fort­schrit­ten des Auf­baus der neu­en Attrak­ti­on „YuKan Raft“ live über­zeu­gen kön­nen und viel­leicht auch zu den Ers­ten gehö­ren, die die aben­teu­er­li­che Fahrt wagen. Außer­dem wer­den sie schon in den Genuss des neu­en Show­pro­gramm kom­men, z.B. wäh­rend der Fahrt in der Wild-West-Bahn „San­ta Fé Express“.  Eis und Schnee hat­ten dem Frei­zeit­park Anfang April vie­le Pro­ble­me berei­tet. Die Auf­bau­ar­bei­ten waren durch die Wit­te­rungs­be­din­gun­gen so mas­siv behin­dert wor­den, dass sich die Park­lei­tung dazu ent­schei­den muss­te, die für den 29. März geplan­te Eröff­nung um eine Woche zu ver­schie­ben. Nun ist der Früh­ling aber end­lich auch ins Sauer­land ein­ge­kehrt, und die Mit­ar­bei­ter des Frei­zeit­parks arbei­ten auf Hoch­tou­ren dar­an, die Neu­hei­ten der Sai­son fer­tig­zu­stel­len. Mit einer neu­en Attrak­ti­on, einem neu­en Show­pro­gramm sowie vie­len wei­te­ren „Ver­schö­ne­rungs­maß­nah­men“ möch­te der Frei­zeit­park bei den Besu­chern punk­ten.  Das High­light der Sai­son wird der „YuKan Raft“, ein Fahr­ge­schäft des Typs Top Spin 2, wel­ches die Gäs­te auf den Kopf stel­len wird. „Wir haben uns hier von einer auf­re­gen­den Kanu-Fahrt durch die wil­den Gewäs­ser des Yukon Rivers inspi­rie­ren las­sen und legen sehr viel Wert dar­auf, dass die Attrak­ti­on per­fekt in das land­schaft­lich schö­ne Gesamt­bild des Parks pas­sen wird“, erläu­tert Chris­ti­ne Schüt­te, Mar­ke­ting­lei­te­rin des Parks. Um dies zu gewähr­leis­ten, wird ein ech­ter Was­ser­fall ange­legt, in wel­chen der YuKan Raft „ein­ge­bet­tet“ wird. „Die Gäs­te sol­len das Gefühl haben, auf den Rand eines Was­ser­falls zuzu­fah­ren und die­sen am Ende auch hin­ab­zu­stür­zen“, ergänzt Andre­as Sie­ve­ring, tech­ni­scher Mana­ger des FORT FUN. Ein eigens für die­se Attrak­ti­on pro­du­zier­ter Sound­track sowie wei­te­re Über­ra­schungs­ef­fek­te wer­den die Fahrt zu einem außer­ge­wöhn­li­chen Erleb­nis machen. Zur Zeit befin­det sich die Attrak­ti­on noch im Auf­bau, aber wenn alles gut läuft, wer­den die Besu­cher schon Anfang Mai in den Genuss der ers­ten Fahrt kom­men. Den genau­en Start­ter­min wird der Frei­zeit­park über sei­ne Web­site bekannt geben.   Das Glei­che gilt auch für ein ande­res Fami­li­en-Erleb­nis der beson­de­ren Art, die „Rocky Moun­tain Ral­lye“.     Die neu­ge­stal­te­te Old­ti­mer-Bahn wird die Gäs­te in kul­ti­gen Renn­wa­gen der 60er auf eine aben­teu­er­li­che Erleb­nis­rei­se durch die schö­ne Land­schaft der kana­di­schen Rocky Moun­tains schi­cken. Zur Zeit arbei­tet das FORT FUN noch an der kom­plet­ten land­schaft­li­chen Neu­ge­stal­tung die­ser Attrak­ti­on und wird über sei­ne Home­page eben­falls bekannt geben, ab wann die auf­re­gen­de Ral­lye begin­nen kann.   Treue Fans des FORT FUN wer­den sich über die Neu­auf­la­ge der Wild-West-Show im und am „San­ta Fé Express“ freu­en. „Wir sind dem Wunsch vie­ler unse­rer Besu­cher nach­ge­gan­gen, und haben das Show­set am Western­bahn­hof wie­der zum Leben erweckt“, erklärt Chris­ti­ne Schüt­te. Die neue Show „Ver­lo­ren in Dead­wood“ ent­führt die Gäs­te auf eine span­nen­de Rei­se durch die Wäl­der. Wäh­rend der Zug­fahrt wer­den sie haut­nah Zeu­ge wag­hal­si­ger Stunts – bis die Lok in Dead­wood stoppt …!  „Mehr möch­te ich an die­ser Stel­le noch nicht ver­ra­ten“, erläu­tert  Schüt­te geheim­nis­voll, „die Fahrt mit unse­rer Western­bahn hat aber deut­lich an Unter­hal­tungs­wert gewon­nen und bie­tet  eini­ge über­ra­schen­de Show-Momen­te.“ Auch „Tala Take­nya“, die India­ner-Hel­din der Out­door-Stunt­show, wird sich in die­sem Jahr neu­en Her­aus­for­de­run­gen stel­len müs­sen, um ihre Hei­mat, den „Hei­li­gen Wald“, zu ver­tei­di­gen, denn rück­sichts­lo­se Geschäfts­leu­te pla­nen eine neue Zug­li­nie von Dead­wood mit­ten durch den Hei­li­gen Wald. Im Saloon hin­ge­gen sti­bit­zen die „Show­girls of Dead­wood“ den Cow­boys in einer außer­ge­wöhn­li­che Illu­si­ons-Show im Wild-West-Stil das Gold und sor­gen dabei für die Unter­hal­tung der gan­zen Fami­lie. Da nicht alle Shows par­al­lel an allen Öff­nungs­ta­gen ange­bo­ten wer­den, emp­fiehlt der Park, vor dem Besuch einen Blick auf den Spiel­plan unter FORTFUN.de zu wer­fen. Dort fin­det man auch den aktu­el­len Öff­nungs­zei­ten­ka­len­der des Frei­zeit­parks, inklu­si­ve der neu hin­zu­ge­füg­ten Öff­nungs­ta­ge im Mai und für Spar­füch­se hat der FORT FUN Online-Shop das ein oder ande­re gute Ticket­schnäpp­chen parat.    Seit nun­mehr 41 Jah­ren gibt es das FORT FUN Aben­teu­er­land. Anzie­hungs­punkt für die Besu­cher sind nicht nur die außer­ge­wöhn­li­chen Fahr­ge­schäf­te, die lau­fend und sehr inten­siv nach höchs­ten Sicher­heits­stan­dards geprüft wer­den. Auch die Lage in den Ber­gen mit­ten im Her­zen des Sauer­lands mit sei­ner wald­rei­chen Umge­bung macht FORT FUN zu etwas Beson­de­rem. Rund 200 Mit­ar­bei­ter sind in dem Park beschäf­tigt und sor­gen sich um das Wohl­erge­hen der Besu­cher. Das FORT FUN Aben­teu­er­land ist ein Unter­neh­men der Com­pa­gnie des Alpes Grup­pe, eine der welt­weit füh­ren­den Gesell­schaf­ten der Fami­li­en­un­ter­hal­tungs­in­dus­trie. Es ist die Adres­se für Frei­zeit­spaß im Sauer­land.