ZDF „heu­te-show“ bla­miert sich mit Bericht­erstat­tung über CDU-Ver­an­stal­tung in Eslo­he

28. April 2019
von Redaktion

Eslo­he. Aus­ge­rech­net eine der bekann­tes­ten Sati­re-Shows im deut­schen Fern­se­hen, die ZDF-„heute-show“, hat sich am Frei­tag­abend mit einem Bericht über den Wahl­kampf­auf­takt der CDU im Hoch­sauer­land­kreis bla­miert. Um über den Ver­an­stal­tungs­ort im Sauer­land zu scher­zen, for­der­te Mode­ra­tor Oli­ver Wel­ke die Zuschau­er auf: „Und jetzt raten sie doch aus Spaß mal, wo die CDU ihren ers­ten gro­ßen Wahl­kampf­ter­min für die­sen ach so wich­ti­gen Euro­pa­wahl­kampf hat­te! Ber­lin? Lon­don? Paris? Fast. In Els­lo­he im Sauer­land“.

Aus Eslo­he wur­de Els­lo­he

Das woll­ten und konn­ten die Zuschau­er so nicht ste­hen las­sen. Unmit­tel­bar gaben sie den Redak­teu­ren der Show bei Twit­ter Nach­hil­fe­un­ter­richt: „Das Kaff heißt Eslo­he, nicht Els­lo­he. Ord­nung muss sein“, hieß es dort augen­zwin­kernd. Oder: „Auch wenn ich die Abge­ord­ne­ten im Euro­pa­par­la­ment nicht ken­ne, aber ich weiß, dass ESLO­HE im Sauer­land nur mit einem l geschrie­ben wird!“.

Das Team der heu­te-show ent­schul­dig­te sich dar­auf­hin bei den Eslo­hern.