Dorf­ju­gend­kon­fe­renz in Müsche­de

dorf-mueArns­berg-Müsche­de Am Frei­tag, den 29. April 2016, fin­det in der Müsche­der Schüt­zen­hal­le eine Dorf­ju­gend­kon­fe­renz statt. Wie zuvor schon in Orten wie Her­drin­gen und Hagen erfolg­reich durch­ge­führt, soll nun auch in Müsche­de Jugend­li­chen und jun­gen Erwach­se­nen die Chan­ce gege­ben wer­den, das Dorf­ge­sche­hen aktiv mit­zu­ge­stal­ten. Im Vor­feld der Kon­fe­renz kön­nen Inter­es­sier­te in einem eigens dafür ein­ge­rich­te­ten Inter­net-Forum Ide­en und Vor­schlä­ge ein­brin­gen, die dann anschlie­ßend wäh­rend der Dorf­ju­gend­kon­fe­renz bespro­chen wer­den. Das Forum kann über die Müsche­der Inter­net­sei­te auf­ge­ru­fen und nach Frei­schal­tung durch die Admi­nis­tra­to­ren aktiv genutzt wer­den.
Die Dorf­ju­gend­kon­fe­renz für alle zwi­schen 14 und 25 Jah­ren beginnt um 17 Uhr mit dem Aus­tausch an ver­schie­de­nen The­men­ti­schen zu Berei­chen wie „Frei­zeit“, „Aus­bil­dung und Beruf“ und „Inte­gra­ti­on“. Auch die zukünf­ti­ge Nut­zung des Jugend­rau­mes wird sicher ein Gesprächs­the­ma sein. Nach Abschluss der Kon­fe­renz, die in Zusam­men­ar­beit des Fami­li­en­bü­ros der Stadt Arns­berg und des Bezirks­aus­schus­ses Müsche­de ver­an­stal­tet wird, kann bei DJ-Musik und güns­ti­gen Geträn­ke­prei­sen noch gefei­ert wer­den.
 
Die Orga­ni­sa­to­ren der Müsche­der Dorf­ju­gend­kon­fe­renz (v.l.): Manu­el Nie­der, Lena Sold, Chris­toph Hil­le­brand, Johan­na Ken­ter (Jugend­zen­trum Hüs­ten) und Anto­nia Vogt.