Der beson­de­re Weih­nachts­markt in Sun­dern-Allen­dorf

Vor­weih­nacht­li­che Idyl­le

Sun­dern-Allen­dorf. Schnee liegt dick auf den Bäu­men, der nahe­lie­gen­de Park in Weiß getaucht – es ist die Idyl­le, die im lez­tem Jahr die Besu­cher des Weih­nachts­mark­tes in Allen­dorf umfan­gen hat.

Foto: Fink

Der seit nun schon 20 Jah­ren bestehen­de Markt, ist zwar immer noch ein klei­ner Geheim­tipp, hat sich aber in den letz­ten Jah­ren zu einem wah­ren Schatz­käst­chen gemau­sert. Kein Wun­der, denn vie­le Bewoh­ner aus Allen­dorf, ob Jung oder Alt sind in der Orga­ni­sa­ti­on genera­ti­ons­über­grei­fend ein­ge­bun­den. Die Atmo­sphä­re ist ein­ma­lig.

Am Sams­tag, den 08. Dezem­ber um 15.30 Uhr öff­net der klei­ne, aber fei­ne Markt wie­der sei­ne Pfor­ten. In den weih­nacht­lich geschmück­ten Holz­hütt­chen prä­sen­tie­ren diver­se Hand­wer­ker, Künst­ler, Händ­ler sowie hei­mi­sche Ver­ei­ne – im Schein unzäh­li­ger Lich­ter und Ker­zen – eine gro­ße Viel­falt an Deko­ra­ti­vem, Nütz­li­chem und Schmack­haf­tem zum Genuss vor Ort oder zum Mit­neh­men.

Aus­ge­fal­le­ne selbst­ge­mach­te Frucht­auf­stri­che, Sirup und Gelees erfreu­en die Gau­men. Selbst­ent­wor­fe­ne Kin­der­be­klei­dung, Schmie­de- und Holz­kunst, Taschen und Acces­soires dür­fen da eben­so wenig feh­len wie Herz­haf­tes vom Grill oder aus der Pfan­ne.

Auf der Büh­ne und in der Kir­che sor­gen die abwechs­lungs­rei­chen Auf­trit­te ver­schie­de­ner Chö­re, Blas­mu­si­ker und Musik­ver­ei­ne für die advent­li­che musi­ka­li­sche Beglei­tung. Auch in die­sem Jahr erfreu­en die Grund­schul­kin­der wie­der mit ihren weih­nacht­li­chen Dar­bie­tun­gen. Für Inter­es­sier­te gibt es die Mög­lich­keit einer sehens­wer­ten Kir­chen und Turm­be­sich­ti­gung am Sonn­tag.

Für hof­fent­lich strah­len­de Kin­der­au­gen sorgt am Sonn­tag­nach­mit­tag dann der Besuch von Niko­laus und Knecht Ruprecht, wenn die­se die jüns­ten Besu­cher mit klei­nen Geschen­ken erfreu­en. Rie­sen­spaß ver­spricht auch das Plätz­chen­ba­cken in der Weih­nachts­bä­cke­rei.

So bie­tet der Allen­dor­fer Weih­nacht­markt auch in die­sem Jahr wie­der für Jung und Alt glei­cher­ma­ßen eine wun­der­ba­re Ein­stim­mung auf die bevor­ste­hen­den Weih­nachts­ta­ge.

All das auf die Bei­ne zu stel­len bedarf hilf­rei­cher Ver­bün­de­ter. Eine beson­de­re Wert­schät­zung gilt den „Rent­nern“, die uner­müd­lich eine Woche lang bei Wind und Wet­ter das Hüt­ten­dorf auf­bau­en.

Der beson­de­re Weih­nachts­markt in Allen­dorf am 8. und 9. Dezem­ber.

http://www.weihnachtsmarkt-allendorf.de/