Das Höve­ler Schüt­zen­fest kann kom­men

Hintere Reihe vrnl: 2. Brudermeister Dirk Rohe, Antonia Jelkmann, Max Bücher, Schießwart Johannes Danne jun., 1. Brudermeister Engelbert König

Hin­te­re Rei­he vrnl: 2. Bru­der­meis­ter Dirk Rohe, Anto­nia Jelk­mann, Max Bücher, Schieß­wart Johan­nes Dan­ne jun., 1. Bru­der­meis­ter Engel­bert König
Vorn vrnl: Abord­nung Jung­schüt­zen, Geschäfts­füh­rer Sebas­ti­an Rub­ke, Sebas­ti­an Hen­ke


Sun­dern-Hövel. Das Schüt­zen­fest vom 25. bis 27. Juni naht, die Arbei­ten nei­gen sich dem Ende zu. Höchs­te Zeit dem Schüt­zen­volk den stol­zen Aar zu prä­sen­tie­ren.
So fan­den sich am ver­gan­ge­nen Sonn­tag Mit­glie­der des St. Sebas­ti­an-Schüt­zen­vor­stan­des mit dem amtie­ren­den Königs­paar Max und Anto­nia bei Sebas­ti­an Hen­ke ein, um den Schüt­zen­vo­gel zu besich­ti­gen. In der letz­ten Gene­ral­ver­samm­lung der Schüt­zen­bru­der­schaft hat­te Sebas­ti­an Hen­ke den Vogel erstei­gert und ihn in den letz­ten zwei Wochen zusam­men mit dem Schieß­wart Johan­nes Dan­ne, dem 1. Bru­der­meis­ter Engel­bert König und dem Geschäfts­füh­rer Sebas­ti­an Rub­ke in Mühe­vol­ler Klein­ar­beit lie­be­voll gebaut. Eben­falls dabei ist die neu auf­ge­stell­te Jung­schüt­zen­ab­tei­lung der Schüt­zen­bru­der­schaft mit ihrem höl­zer­nen Aar. Das ers­te Vogel­schie­ßen der Jung­schüt­zen wird am Mon­tag den 27.06.2016 um 0930 Uhr begin­nen gefolgt von dem Königs­schie­ßen der Schüt­zen­bru­der­schaft.