Dach­stuhl­brand in der Fried­rich­stra­ße

Brand-Fried980 Brand-Friedrichstraße-1Bri­lon. Die Feu­er­wehr Bri­lon hat am Sams­tag­abend durch ihren schnel­len Ein­satz einen grö­ße­ren Brand in der Fried­rich­stra­ße ver­hin­dert. Gegen 20.15 Uhr war in einer Woh­nung eines 4‑Familienwohnhauses zunächst der Strom aus­ge­fal­len. Die Bewoh­ner bemerk­ten ein Feu­er im Dach­ge­schoss und alar­mier­ten die Feu­er­wehr. Der Brand wur­de unter Ein­satz von Atem­schutz­ge­rä­ten gelöscht, er konn­ten auf den Dach­bo­den beschränkt wer­den. Es waren umfang­rei­che Nach­lösch­ar­bei­ten waren erfor­der­lich. Ein direkt ange­bau­tes 4‑Familienwohnhaus muss­te zunächst eben­falls eva­ku­iert wer­den, hier ent­stan­den kei­ne Schä­den.
 
Der Lösch­zug Bri­lon war mit 30 Ein­satz­kräf­ten bis 23.00 Uhr im Ein­satz. Dane­ben waren die Ret­tungs­diens­te aus Mars­berg und Bri­lon vor Ort. Die Fried­rich­stra­ße muss­te für die Dau­er der Lösch­ar­bei­ten voll gesperrt wer­den.
 
Per­so­nen kamen nicht zu Scha­den. Der Dach­bo­den brann­te teil­wei­se aus. Eine Woh­nung im 2. Ober­ge­schoss ist durch den Brand­rauch nicht mehr bewohn­bar. Die 4‑köpfige Fami­lie kam bei Ver­wand­ten unter. Zur Brand­ur­sa­che und zu Scha­dens­hö­he lie­gen der Feu­er­wehr kei­ne Anga­ben vor. Die Poli­zei hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men.