Rekord­be­tei­li­gung an Grund­lehr­gang der Feu­er­wehr Bri­lon

10. April 2019
von Redaktion

Bür­ger­meis­ter Bartsch und Wehr­füh­rer Hil­le­brand wünsch­ten den neu­en Ein­satz­kräf­ten einen guten Ein­stieg in den Ein­satz­dienst und viel Freu­de am Ehren­amt Feu­er­wehr (Foto: Feu­er­wehr Bri­lon)

Bri­lon. Beim dies­jäh­ri­gen Grund­lehr­gang der Feu­er­wehr Bri­lon gab es eine Rekord­be­tei­li­gung. Mit 49 Frau­en und Män­nern gab es noch nie einen grö­ße­ren Lehr­gang. Das zeigt auch, wie attrak­tiv das Ehren­amt Feu­er­wehr gese­hen wird, freut sich der Lei­ter der Feu­er­wehr Bri­lon Wolf­gang Hil­le­brand. Eini­ge Teil­neh­mer sind schon in die Jugend­feu­er­wehr ein­ge­tre­ten, zahl­rei­che Nach­wuchs­kräf­te sind aller­dings ganz frisch bei der Feu­er­wehr.

Schwer­punkt Grund­la­gen

Der Schwer­punkt beim „Trupp­mann 1“ Lehr­gang liegt bei den Grund­la­gen der Feu­er­wehr. Neben theo­re­ti­schem Unter­richt ist der Pra­xis­an­teil sehr hoch. Wer hat wel­che Auf­ga­ben im Ein­satz, wie wer­den die ver­schie­de­nen Lei­tern ein­ge­setzt, wel­che Kno­ten und Sti­che gibt es, wie wird die Was­ser­ent­nah­me­stel­le ein­ge­rich­tet, zahl­rei­che The­men die in klei­nen Grup­pen prak­tisch aus­ge­bil­det wur­den.

Bür­ger­meis­ter gra­tu­liert Nach­wuchs­kräf­ten

Die Qua­li­tät der Aus­bil­dung zeig­te sich dann auch in der kom­bi­nier­ten theo­re­ti­schen und prak­ti­schen Prü­fung. Alle Teil­neh­mer haben den Lehr­gang mit über­wie­gend guten bis sehr guten Leis­tun­gen bestan­den. Das freu­te auch Bür­ger­meis­ter Dr. Chris­toph Bartsch, der es sich nicht neh­men ließ, den Nach­wuchs­kräf­ten zu gra­tu­lie­ren. Bür­ger­meis­ter Bartsch und Wehr­füh­rer Hil­le­brand wünsch­ten den neu­en Ein­satz­kräf­ten einen guten Ein­stieg in den Ein­satz­dienst und viel Freu­de am Ehren­amt Feu­er­wehr.