Preis für gute Ver­wal­tung geht an das Gov­Lab Arns­berg

8. April 2019
von Redaktion

Nils Hoff­mann, Lei­ter des GovLabs, mit der Aus­zeich­nung (Foto: BRA)

Arns­berg. Für sei­ne Macher.Werkstätten wur­de das Gov­Lab Arns­berg (Inno­va­ti­ons­la­bor der Bezirks­re­gie­rung Arns­berg) jetzt mit dem „Preis für gute Ver­wal­tung“ vom Public Ser­vice Lab und der Hoch­schu­le für Wirt­schaft und Tech­nik Ber­lin aus­ge­zeich­net. Bewer­ben konn­ten sich Pro­jek­te, Abtei­lun­gen und Behörden aus Deutsch­land, Österreich und der Schweiz. Vom Zuwen­dungs­be­scheid bis zum Plan­fest­stel­lungs­ver­fah­ren wer­den vie­le Verwaltungsvorgänge bei der Bezirks­re­gie­rung abge­bil­det. Dabei set­zen sich die Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter mit Daten, Office- Anwen­dun­gen wie Word und Excel, der Zusam­men­ar­beit mit Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen oder Bürgerinnen und Bürgern sowie Kom­mu­nen aus­ein­an­der.

Dezer­na­te können mit kon­kre­ten Pro­blem­stel­lun­gen in die Werk­statt

Zu die­sen vier The­men bie­tet das Gov­Lab „Macher.Werkstätten“ für die Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter der Behörde an. Dezer­na­te können mit kon­kre­ten Pro­blem­stel­lun­gen in die Werk­statt kom­men und mit Unterstützung des GovLabs an bes­se­ren Lösungen arbei­ten. Bei­spiels­wei­se können Excel-Datei­en opti­miert, smar­te Doku­men­te und Vor­la­gen erstellt oder neue Bespre­chungs­for­ma­te aus­pro­biert wer­den.

Überreicht wur­de der Preis am ver­gan­ge­nen Frei­tag in Düsseldorf beim Public Ser­vice Lab Day bei IT.NRW.