Schwim­me­rin­nen und Schwim­mer des SV Nep­tun Neheim-Hüs­ten in guter Verfassung

Neheim-Hüs­ten. In guter Ver­fas­sung prä­sen­tier­ten sich die Schwim­me­rin­nen und Schwim­mer des SV Nep­tun Neheim-Hüs­ten bei den bei­den Wett­lämp­fen in Glad­beck und Bergkamen.
Beim 2. Gabi-vom-Wege-Gedächt­nis-Pokal in Glad­beck war der SV Nep­tun mit 4 Akti­ven am Start, die bei 14 Starts 9 per­sön­li­che Best­zei­ten auf­stell­ten, drei Pla­ket­ten gewannen
und sich alle­samt über die erfolg­rei­che Qua­li­fi­ka­ti­on von Juli­an Geck für die NRW-Meis­ter­schaf­ten in Wup­per­tal am ers­ten Okto­ber­wo­chen­en­de freu­ten. Juli­an (Jg. 2006) wur­de 2.
über 50 m Frei­stil in 00:27,9 Minu­ten, bei den NRW-Meis­ter­schaf­ten wird er über 50 m Frei­stil und 50 m Rücken an den Start gehen.
Wei­te­re Plat­zie­run­gen auf dem Sie­ger­po­dest erran­gen Mira Juds (Jg. 2007) über 200 m Lagen in 03:00,58, was den Sieg bedeu­te­te, sowie Aaron Ris­se (2006), eben­falls über 200 m Lagen,
Aaron wur­de 2. in 02:46,46 Minuten.

Die erfolg­rei­chen Schwim­me­rin­nen und Schwim­mer des SV Nep­tun Neheim-Hüs­ten. (Foto SV Nep­tun Neheim-Hüsten)

Bei den offe­nen Berg­ka­mener Stadt­meis­ter­schaf­ten trat der SV Nep­tun mit 17 Ein­zel­star­tern an, zuzüg­lich erfolg­ten 4 Staf­fel­starts. 57 Plät­ze auf dem „Sto­ckerl” stel­len eine sehr gute Gesamtleistung
der Mann­schaft dar. Es gab 30 Sie­ge, 19 2. und 8 3. Plät­ze zu beju­beln, knapp 60 neue per­sön­li­che Best­zei­ten run­den das Resul­tat ab. „Lupen­rein” war die Bilanz bei Fin­ja Bin­ne­bösel (5 Siege
bei 5 Starts), jeweils 4 Sie­ge bei 4 Starts erran­gen Lina Geck, Hele­na Kun­ze und Lea Som­mer. Die wei­te­ren Pla­ket­ten erran­gen Till Rüt­her 3–1‑0, Hele­ne Spie­gel und Jus­tus Voß mit jeweils 2–2‑0,
Fin­ja Gar­be 1–3‑0, Han­na Juds und Melis­sa Schnel­le mit je 1–2‑1, Amy Buks­mann wur­de 3 mal 2., Mavie Rüt­her 0–1‑2, Mari­le­na Cal­ca­g­no 0–1‑1, Pau­la Oel­i­den errang einen 2. Platz,
Je 2 mal 3. wur­de Lisa Ris­se und einen 3. Platz errang Lina Winkelmann.
Die Staf­fel des Jg. 2006 gewann über 4x50 m Lagen und wur­de 2. über 4x50 m Frei­stil, die 2010er Staf­fel gewann bei­de Staf­feln über 4x50 m Lagen und 4x50 m Freistil.