Kreis­meis­ter­schaf­ten im Schwim­men: Julia Krü­ger kann Meis­ter­ti­tel ver­tei­di­gen

1. April 2019
von Redaktion

Erfolg­reich waren die Schwim­me­rin­nen und Schwim­mer des SV Aegir am Wochen­en­de in Mesche­de (Foto: SV Aegir)

Arnsberg/Meschede. Am Wochen­en­de fan­den die Kreis­meis­ter­schaf­ten 2019 im Hal­len­bad Mesche­de statt, an denen die sie­ben Schwimm­ver­ei­ne des Hoch­sauer­land­krei­ses teil­nah­men. Auch der SV Aegir Arns­berg sen­de­te eine Trup­pe sei­ner akti­ven Sport­le­rin­nen und Sport­ler. Zehn Schwim­mer unter der Lei­tung ihres Trai­ners Björn star­te­ten in den 50-Meter-Stre­cken auf der Jagd nach dem begehr­ten Kreis­meis­ter­ti­tel.

Top­schwim­me­rin des HSK

Auch wenn Aki Schmit­tin­ger sich an die­sem Tag in einer super Ver­fas­sung zeig­te, konn­te Sie am Ende ihren Kreis­meis­ter­ti­tel aus dem Vor­jahr lei­der nicht ver­tei­di­gen. Zu groß war in die­sem Jahr die Domi­nanz des TuS Sun­dern.
Julia Krü­ger hin­ge­gen war auch in die­sem Jahr nicht zu schla­gen und gilt auch für 2019 als die Top­schwim­me­rin des Hoch­sauer­land­krei­ses im Jahr­gang 2003. Drei ers­te Plät­ze und ein zwei­ter Platz sorg­ten am Ende eines span­nen­den Wett­kamp­fes für die Titel­ver­tei­di­gung.

Eben­falls ganz weit vor­ne stand die noch recht jun­ge Schwim­me­rin Leti­cia Aßmann die am Ende der Ver­an­stal­tung den drit­ten Platz in der Jahr­gangs­wer­tung 2010 erreich­te. Mar­vin Alex, der sich mit den bes­ten Sport­lern des HSK im Jahr­gang 2001 mes­sen muss­te, erreich­te eine fan­tas­ti­schen drit­ten Platz in der Gesamt­wer­tung, was sei­nen Trai­ner Björn mehr als erfreu­te.

Vie­le Sport­ler erfolg­reich

Auch die ande­ren Sport­ler des SV Aegir zeig­ten an die­sem Tag, super Leis­tun­gen und konn­ten sich über eine Viel­zahl von neu­en Best­zei­ten freu­en. Neben Julia Krü­ger, Aki Schmit­tin­ger, Leti­ca Aßmann und Mar­vin Alex star­te­ten auch Che­yenne Klar, Tabea de Kok, Nina Krü­ger, Leo­nie Aßmann, Sarah Jost und Emil Schrö­der für den SV Aegir Arns­berg.