„Arns­ber­ger Auto­ki­no” war ein vol­ler Erfolg – Wie­der­ho­lung nicht ausgeschlossen

8. April 2021
von Redaktion

15 Tage /19 Vor­stel­lun­gen / mehr als 3000 Besucher

Das Auto­ki­no ende­te am Mon­tag Abend im „Schnee­sturm“, aber auch das konn­te den ordent­li­chen Abschluss nicht stö­ren. (Foto: Akti­ves Neheim)

Akti­ves Neheim und sei­ne Part­ner Mar­tin Scheid (Nehei­mer Kino­be­trie­be) und Jona­than Mink ( Event­lo­ca­ti­on Herr Nils­son) sind mit dem Ver­lauf des 1.Arnsberger Auto­ki­nos auf dem Nehei­mer Markt  sehr zufrie­den. Das zusam­men mit dem Arns­ber­ger Stadt­mar­ke­ting rea­li­sier­te Pro­jekt hat gezeigt, dass sich auch in Pan­de­mie­zei­ten publi­kums­wirk­sa­me Ange­bo­te unter Coro­nabe­din­gun­gen umset­zen lassen.

 

Besu­cher auch von außer­halb des HSK

Dabei begeis­ter­ten die 17 ver­schie­de­nen Kino­fil­me nicht nur Arns­ber­ger Besu­cher , etwa die Hälf­te der etwa 1400 teil­neh­men­den Fahr­zeu­ge tru­gen aus­wär­ti­ge Kenn­zei­chen. SO/LP/MK/HAM oder PB war dort sehr häu­fig zu lesen , aber Teil­neh­mer reis­ten auch aus DO/AC/WIL /WAF oder BE an und hat­ten so erst­ma­lig Kon­takt mit dem „Shop­ping­cen­ter unter frei­em Him­mel“ dass sich in die­sen Tagen so ganz anders prä­sen­tie­ren muss­te. Bemer­kens­wert auch: die Band­brei­te der anrol­len­den Fahr­zeu­ge: „Da war vom Fiat 500 bis zum 4 türi­gen Super­por­sche wirk­lich alles dabei“ schmun­zelt City­ma­na­ger Con­ny Buch­he­is­ter, der eine Wie­der­ho­lung der Ver­an­stal­tung auch in ruhi­gen Zei­ten nicht ausschließt.“