Kamin­brän­de in Arns­berg und Brilon

2. Januar 2021
von Redaktion
Einen Ein­satz wegen einem bren­nen­den Kamin mel­de­te die Arns­ber­ger Feu­er­wehr für heu­te Nach­mit­tag. In Bri­lon-Schar­fen­berg rück­te die Feu­er­wehr bereits am Neu­jahr­abend zu einem Kamin­brand aus.

Aus­ge­dehn­ter Schorn­stein­brand in Arnsberg

Fotos: Feu­er­wehr

Arns­berg. Zu einem aus­ge­dehn­ten Schorn­stein­brand rück­te am Sams­tag­mit­tag der Lösch­zug Arns­berg der Feu­er­wehr in die Gra­fen­stra­ße aus. Als die ers­ten Ein­satz­kräf­te ein­tra­fen, stieg dich­ter, gelb­li­cher Qualm aus dem Schorn­stein eines Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses, die Rauch­säu­le war weit­hin sichtbar.
Glück­li­cher­wei­se hat­ten alle Bewoh­ner das Gebäu­de ver­las­sen, ver­letzt wur­de niemand.
Die Feu­er­wehr brach­te die Dreh­lei­ter in Stel­lung, zwei Wehr­män­ner kehr­ten vom Korb aus den Kamin. Bren­nen­de Ruß­res­te wur­den nach drau­ßen gebracht und auf dem Bür­ger­steig abge­löscht. Zusätz­lich wur­den angren­zen­de Dach­tei­le auf eine mög­li­che Brand­aus­brei­tung mit­tels Wär­me­bild­ka­me­ra kontrolliert.
Nach etwa 90 Minu­ten war der Kamin sau­ber und alle bren­nen­den Ruß­tei­le aus dem Haus gebracht und gelöscht, so dass der Ein­satz been­det wer­den konnte.

25 Ein­satz­kräf­te rück­ten zum Kamin­brand in Brilon/​Scharfenberg aus

 

Bri­lon. Am Neu­jahrs­abend kam es in der „Unte­ren Stra­ße“ in Schar­fen­berg zu einem Kamin­brand. Die Ein­hei­ten aus Schar­fen­berg und Alten­bü­ren sowie die Dreh­lei­ter wur­den gegen halb 9 Uhr alarmiert.

Bei Ein­tref­fen der Schar­fen­ber­ger Brand­schüt­zer schlu­gen Flam­men aus dem Schorn­stein. Umge­hend wur­de vor­sorg­lich der Brand­schutz sicher­ge­stellt. Der eben­falls ange­for­der­te Schorn­stein­fe­ger kehr­te den Kamin über die Dreh­lei­ter, so dass der bren­nen­de Ruß aus dem Gebäu­de gebracht und abge­löscht wer­den konnte.

Ins­ge­samt waren 25 Ein­satz­kräf­te zwei­ein­halb Stun­den um Einsatz.