Bene­fiz­wunsch­kon­zert kommt per LKW vor die eige­ne Haus­tür

Sun­dern. Nach den ers­ten tol­len Kon­zer­ten für den guten Zweck, u.a. an den Senio­ren­hei­men im Stadt­ge­biet in Sun­dern, mit April Kai­ser und der Band „Die Ted­dys”, kommt jetzt eine wei­te­re musi­ka­li­sche Akti­on von Ser­hat Sari­ka­ya und Pie­re Lui­gi Ale­va­to mit Spen­den­hin­ter­grund.

Was in ande­ren Städ­ten schon sehr erfolg­reich durch­ge­führt wird, fin­det jetzt auch am Pfingst­sonn­tag im Stadt­ge­biet statt.

 

Spen­de für den guten Zweck

 

Gegen einen Spen­den­be­trag ab 20 ‚-€ , kommt das Team mit Band, ger­ne bis vor die Haus­tür, für ein Ständ­chen bei den Unter­stüt­zern vor­bei. Egal ob hei­mi­sche Insti­tu­tio­nen, Gas­tro­no­mie, Pri­vat­per­so­nen, Ver­ei­ne, alle Bür­ge­rin­nen und Bür­ger in der Kern­stadt kön­nen dabei sein. Dabei sein darf natür­lich auch in Coro­na­zei­ten eine wei­te­re Fami­lie aus der Nach­bar­schaft.

Start ist in der City

Los gehts für Früh­auf­ste­her schon ab 10 Uhr ab Metro­pol in der City. Die Ständ­chen­tour wird dann nach Ein­gang der Anmel­dun­gen durch­ge­führt. Die Zei­ten, wann der Musik­t­ruck ankommt, geben die Orga­ni­sa­to­ren am Pfingst­sams­tag dann bekannt.

Jetzt freut sich das Orga­team auf vie­le Anmel­dun­gen und auf zahl­rei­che Unter­stüt­zung für den Freun­des­kreis „La Vie”, der Gesprächs­part­ner für psy­chisch Kran­ke und im Sin­ne der Inklu­si­on und Pro­phy­la­xe, aktiv ist.

Ein Ständ­chen kann unter den Tele­fon Nr 017662434970 und unter 015155888734 sowie über Facebook,Serhat Sari­ka­ya, bestellt wer­den.

Band spielt ohne Gage

Wie bei allen durch­ge­führ­ten „Guten Taten” , spielt die Band, in Abspra­che mit dem Ord­nungs­amt, wie immer, ohne Gage.

Offe­ne Pro­be am Sams­tag

Am Pfingst­sams­tag wird es vor­ab schon ein­mal in der Mit­tags­zeit von 11 – 13 Uhr , eine klei­ne musi­ka­li­sche offe­ne Pro­be mit­ten in der City am Brun­nen für alle Ein­zel­händ­ler und Kun­den, geben. Unter­stützt durch die hei­mi­schen Ein­zel­händ­ler der City , sowie Gar­ten­bau Mar­kus Kücken­hoff, der die fahr­ba­re Büh­ne, zur Ver­fü­gung stellt.