Zehn­jäh­ri­ges Mäd­chen auf Fuß­gän­ger­über­weg ange­fah­ren

Neheim. Am Diens­tag zwi­schen 7:45 und 8 Uhr wur­de eine zehn­jäh­ri­ge Schü­le­rin ange­fah­ren. Ein wei­ßer Kas­ten­wa­gen befuhr die Schul­stra­ße und beab­sich­tig­te, in die Engel­bert­stra­ße abzu­bie­gen. Hier stieß er mit dem Mäd­chen zusam­men. Die Arns­ber­ge­rin über­quer­te zum Unfall­zeit­punkt einen Fuß­gän­ger­über­weg. Nach dem Unfall stieg der Mann aus und erkun­dig­te sich nach der Schü­le­rin. Da die­se angab kei­ne Schmer­zen zu haben, fuhr er wei­ter. Erst spä­ter bemerk­te das Mäd­chen, dass sie leicht ver­letzt war.

Der Mann wird wie folgt beschrie­ben:

Bei dem Auto han­del­te es sich um einen wei­ßen Kas­ten­wa­gen. Hin­ten links und vor­ne waren Schil­der mit zwei schwar­zen Männ­chen ange­bracht.

Hin­wei­se rich­ten sie bit­te an die Poli­zei­wa­che in Arns­berg unter der 02932 / 90 200.