Unfall beim Che­mie­un­ter­richt – Schü­ler muss­te mit dem Ret­tungs­hub­schrau­ber ins Kran­ken­haus geflo­gen werden

Sun­dern.  Am Diens­tag wur­de der Ret­tungs­dienst zu einer Schu­le an der Ber­li­ner Stra­ße geru­fen. Nach ers­ten Erkennt­nis­sen war es bei einem Außen­ex­pe­ri­ment des Che­mie­un­ter­richts zu einem Unfall gekom­men. Hier­bei erlitt ein 14-jäh­ri­ger Schü­ler schwe­re Ver­bren­nun­gen an der Hand. Der jun­ge Sun­derner muss­te mit einem Ret­tungs­hub­schrau­ber in ein Kran­ken­haus geflo­gen werden.
Die Kri­mi­nal­po­li­zei hat die Ermitt­lun­gen übernommen.
(Quel­le: Kreis­po­li­zei­be­hör­de Hochsauerlandkreis)