Trak­tor beginnt wäh­rend der Fahrt zu bren­nen

13. Mai 2019
von Redaktion

Die­ser Trak­tor brann­te am Sonn­tag­abend bei Löl­ling­hau­sen (Foto: Feu­er­wehr Mesche­de)

Löl­ling­hau­sen. Am Sonn­tag­abend war ein Land­wirt mit sei­ner land­wirt­schaft­li­chen Zug­ma­schi­ne und einem Anhän­ger auf der Kreis­stra­ße 43 von Löl­ling­hau­sen in Rich­tung Beh­ring­hau­sen unter­wegs. Als er bemerk­te, dass sein Trak­tor wäh­rend der Fahrt zu bren­nen begann, konn­te der Land­wirt gera­de noch recht­zei­tig die Zug­ma­schi­ne vom Anhän­ger abkop­peln. Damit konn­te er ein Üer­grei­fen der Flam­men auf den Anhän­ger ver­hin­dern.

Kom­plet­tes Aus­bren­nen ver­hin­dert

Bis zum Ein­tref­fen der Ein­satz­kräf­te konn­te der Land­wirt durch eige­ne Lösch­ver­su­che ein kom­plet­tes Aus­bren­nen des Trak­tors ver­hin­dern. Den­noch wur­de das Fahr­zeug durch das Feu­er erheb­lich beschä­digt.

Die Ein­satz­kräf­te konn­ten dann das Feu­er rasch bekämp­fen und löschen.