Sie­ben­jäh­ri­ge wird beim Zusam­men­stoß mit Pedel­ec­fah­rer schwer verletzt

Kind rann­te zwi­schen Pflanz­kü­beln auf die Fahrbahn

Best­wig. Ein sie­ben­jäh­ri­ges Kind erlitt am Diens­tag bei einem Zusam­men­stoß mit einem Pedel­ec­fah­rer schwe­re Verletzungen.
Nach ers­ten Erkennt­nis­sen war der 53-jäh­ri­ge Fahr­rad­fah­rer auf der Eli­sa­beth­stra­ße zwi­schen auf­ge­stell­ten Pflan­zen­kü­bel her­ge­fah­ren. Als das Kind direkt hin­ter den Kübeln über die Fahr­bahn lief, kam es zum Zusam­men­stoß. Hier­bei erlitt das Kind schwe­re Ver­let­zun­gen. Der Fahr­rad­fah­rer aus Best­wig, wel­cher nicht stürz­te, blieb unverletzt.
Die klei­ne Best­wi­ge­rin wur­de durch den Ret­tungs­dienst ins Kran­ken­haus gebracht.
(Quel­le: Kreis­po­li­zei­be­hör­de Hochsauerlandkreis)