Nach Über­hol­ma­nö­ver fron­tal gegen einen Baum geprallt

22-jäh­ri­ger muss­te schwer ver­letzt mit einem Ret­tungs­hub­schrau­ber in eine Kli­nik geflo­gen werden

Foto: Feu­er­wehr Brilon

Ols­berg. Am Frei­tag gegen 20:03 Uhr kam es auf der K 15 zwi­schen Bri­lon-Alten­bü­ren und Ols­berg zu einem Ver­kehrs­un­fall mit Per­so­nen­scha­den. Ein 22 jäh­ri­ger über­hol­te in dem dor­ti­gen Gefäl­le­stück mit sei­nem PKW zunächst zwei ande­re PKW und kam in einer sich anschlie­ßen­den Links­kur­ve ver­mut­lich wegen über­höh­ter Geschwin­dig­keit nach rechts von der Fahr­bahn ab und prall­te gegen einen Baum.
Der 22 jäh­ri­ge wur­de dabei schwer ver­letzt und muss­te mit einem Ret­tungs­hub­schrau­ber in eine Kli­nik nach Bochum geflo­gen werden.
Zur Ber­gung leuch­te­te die Feu­er­wehr die Ein­satz­stel­le aus und unter­stüt­ze bei der Räu­mung der Unfall­stel­le. Aus­lau­fen­de Betriebs­stof­fe wur­den durch die Feu­er­wehr aufgenommen.
Am PKW ent­stand Total­scha­den. Die K 15 war wäh­rend der Unfall­auf­nah­me gesperrt.
Die Lösch­grup­pe Alten­bü­ren war mit 9 Ein­satz­kräf­ten 1 1/2 Stun­den vor Ort. Die Kreis­stra­ße 15 war wäh­rend des Ein­sat­zes voll gesperrt.
(Quel­le: Kreis­po­li­zei­be­hör­de Hoch­sauer­land­kreis und frei­wil­li­ge Feu­er­wehr der Stadt Brilon)