Män­ner berau­ben Taxi­fah­rer – Fest­nah­me noch vor Ort

Men­den. Zwei Män­ner im Alter von 30 und 23 Jah­ren haben am Sonn­tag­mor­gen einen Taxi­fah­rer beraubt. Die Poli­zei nahm sie nur weni­ge Minu­ten nach dem Raub auf der Kör­ner­stra­ße vor­läu­fig fest.

Hand­ge­men­ge am Taxi

Ein 64-jäh­ri­ger Taxi­fah­rer hat­te die Män­ner am frü­hen Sonn­tag­mor­gen von Vel­bert nach Men­den gebracht. Nach der Ankunft gegen 3.20 Uhr nachts woll­te einer der Män­ner mit einer Kre­dit­kar­te bezah­len. Das funk­tio­nier­te jedoch nicht. Statt­des­sen griff einer der bei­den Fahr­gäs­te die Geld­bör­se ihres Chauf­feurs. Bei­de woll­ten weg­ren­nen. Es kam zu einem Hand­ge­men­ge am Taxi. Die Män­ner konn­ten flüch­ten. Der Taxi­fah­rer rief die Poli­zei.

Eine sofort ein­ge­lei­te­te Nah­be­reichs­fahn­dung führ­te zum Erfolg: Eine Strei­fe ent­deck­te die beschrie­be­nen Tat­ver­däch­ti­gen im Bereich Frön­den­ber­ger Straße/Grimmestraße. Sie ver­such­ten ver­geb­lich zu flüch­ten. Die bei­den hat­ten erstaun­lich viel Geld und Klein­geld dabei, was sie mit dem Besuch einer Spiel­hal­le erklä­ren woll­ten. Die Geld­bör­se des Taxi­fah­rers fand sich nicht bei ihnen. Doch die Kre­dit­kar­te des Älte­ren ließ kei­nen Zwei­fel: Genau die­se Kar­te hat­te bei dem Über­all im Lese­ge­rät des Taxi­fah­rers gesteckt.

Vor­läu­fi­ge Fest­nah­me

Die Poli­zei­be­am­ten nah­men die unter Alko­hol­ein­fluss ste­hen­den Tat­ver­däch­ti­gen vor­läu­fig fest, stell­ten das Geld sicher und brach­ten die Män­ner ins Gewahr­sam nach Iser­lohn. Es han­delt sich um einen 24-jäh­ri­gen Deut­schen aus Men­den und einen 30-jäh­ri­gen Deutsch-Polen aus Aachen.