LKW prallt in Fir­men­ge­bäu­de – Fah­rer stirbt noch an der Unfall­stel­le

6. Oktober 2020
von Redaktion

Zu einem töd­li­chen Unfall bei Sie­per­ting wur­den am Mon­tag gegen 10.30 Uhr die Ret­tungs­kräf­te alar­miert. Nach ers­ten Erkennt­nis­sen der Poli­zei war ein 45-jäh­ri­ger Lkw-Fah­rer auf der Land­stra­ße 519 von Eslo­he in Rich­tung Nie­der­salw­ey unter­wegs. Aus bis­lang unbe­kann­ten Grün­den kam der Lkw nach links von der Stra­ße ab und prall­te fron­tal in ein Gebäu­de­teil eines Indus­trie­be­trie­bes. Durch die Wucht des Auf­pralls wur­de der Gebäu­de­trakt ein Auf­ent­halts­raum des Betriebs, stark beschä­digt. Zum Glück hät­ten sich zum Unfall­zeit­punkt kei­ne Men­schen in dem Gebäu­de­teil befun­den, wie die Poli­zei mit­teil­te.

Trotz direkt ein­ge­lei­te­ter Ret­tungs­maß­nah­men starb der Lkw-Fah­rer aus Eslo­he noch an der Unfall­stel­le. Wei­te­re Men­schen wur­den nicht ver­letzt. Die Land­stra­ße wur­de wäh­rend der Ber­gungs­ar­bei­ten in bei­de Rich­tun­gen gesperrt und dau­er­te bis zum Abend an.