Fuß­gän­ge­rin wur­de beim Zusam­men­stoß mit einem Auto schwer verletzt

Best­wig. Eine 43-jäh­ri­ge Fuß­gän­ge­rin muss­te am Mitt­woch­abend nach einem Ver­kehrs­un­fall mit schwe­ren Ver­let­zun­gen ins Kran­ken­haus gebracht werden.

Ols­ber­ge­rin über­quer­te die Bundesstraße

Nach ers­ten Erkennt­nis­sen ging die Ols­ber­ge­rin gegen 20.30 Uhr in Höhe des Bahn­hofs über die Bun­des­stra­ße. Auf der Fahr­bahn kam es zum Zusam­men­stoß mit dem Auto eines 27-jäh­ri­gen Best­wi­gers. Die­ser war mit sei­nem Pkw in Rich­tung Mesche­de unter­wegs. Nach der ers­ten Ver­sor­gung am Unfall­ort brach­te der Ret­tungs­dienst die ver­letz­te Frau in ein Krankenhaus.
(Quel­le: Kreis­po­li­zei­be­hör­de Hochsauerlandkreis)