Drei Men­schen bei Ver­kehrs­un­fäl­len schwer ver­letzt – dar­un­ter ein Kind

14. Oktober 2020
von Redaktion
Sechs­jäh­ri­ger rollt mit Skate­board auf die Stra­ße
Arns­berg.  Gegen 18.15 Uhr wur­den die Ret­tungs­kräf­te nach Hüs­ten auf die Stra­ße „Stop­pen­kamp” geru­fen. Nach ers­ten Erkennt­nis­sen war ein sechs­jäh­ri­ger Jun­ge auf sei­nem Skate­board rück­wärts auf die Stra­ße gerollt. Hier stürz­te er über einen Kanal­de­ckel und fiel gegen die Sei­te eine vor­bei­fah­ren­den Autos. Der jun­ge Arns­ber­ger zog sich schwe­re Ver­let­zun­gen zu und wur­de durch den Ret­tungs­dienst in ein Kran­ken­haus gebracht.
Zusam­men­stoß zwei­er PKWs 
Bereits am Vor­mit­tag stie­ßen in Neheim zwei Autos zusam­men. Eine 43-jäh­ri­ge Auto­fah­re­rin bog um 10.10 Uhr von der Engel­bert­stra­ße nach links auf die Graf-Gott­fried-Stra­ße in Rich­tung Möhne­st­ra­ße ab. Unmit­tel­bar nach dem Kreu­zungs­be­reich stieß sie mit dem, vor der roten Ampel war­ten­den Auto einer 36-jäh­ri­gen Frau zusam­men. Bei dem Unfall wur­den die 43-jäh­ri­ge Fah­re­rin sowie die 17-jäh­ri­ge Bei­fah­re­rin aus dem war­ten­den Auto schwer ver­letzt.
Die bei­den Arns­ber­ge­rin­nen wur­den durch den Ret­tungs­dienst ins Kran­ken­haus gebracht. Die Kreu­zungs­be­reich muss­te wäh­rend der Unfall­auf­nah­me gesperrt blei­ben.