Bru­ta­le Raub­de­lik­te in Arns­berg: 27-Jäh­ri­ge wird auf Bahn­hof­stra­ße nie­der­ge­schla­gen

Neheim. Zwei bru­ta­le Raub­de­lik­te beschäf­ti­gen die Poli­zei am Wochen­en­de in Neheim: Am Mon­tag gegen 03.15 Uhr über­fie­len unbe­kann­te Täter eine 27-jäh­ri­ge Frau auf der Bahn­hof­stra­ße. Als die Frau ihren Kof­fer­raum öff­ne­te, näher­te sich der Täter von hin­ter. Der Mann griff nach zwei Taschen im Kof­fer­raum. Die Frau schrie um Hil­fe und pack­te nach den Taschen. Der Mann schlug dar­auf­hin auf die Frau ein und stieß die­se zu Boden. Der Täter konn­te schließ­lich mit den Taschen flüch­ten. In die­sen befan­den sich u.a. Bar­geld, Debit­kar­ten, Aus­wei­se und Schlüs­sel.

Beschrei­bung des Täters: etwa 45 bis 55 Jah­re alt, cir­ca 1,70 groß, kräf­ti­ge Sta­tur, süd­län­di­sches Aus­se­hen, graue Jog­ging­ho­se, graue Kapu­zen­ja­cke oder Pull­over, graue Kap­pe. Der Mann sprach wäh­rend der Tat nicht ein ein­zi­ges Wort.

Auf 13-Jäh­ri­gen ein­ge­schla­gen

Bereits am Sams­tag gegen 00 Uhr ging ein 13-jäh­ri­ger Jun­ge über die Stra­ße Zu den Gär­ten. Hier­bei hör­te er Musik mit sei­ner JBL-Sound­box. In Höhe der Stra­ße Rosen­gar­ten kamen ihm vier Jugend­li­che ent­ge­gen. Ein Jugend­li­cher droh­te mit Schlä­ge und for­der­te die Laut­spre­cher­box. Als der 13-Jäh­ri­ge der Auf­for­de­rung nicht nach­kam, warf der Täter den Schü­ler zu Boden und schlug auf die­sen ein.

Die drei ande­ren Jugend­li­chen schrit­ten nicht ein. Mit der Sound­box flüch­te­ten die vier Jugend­li­chen in die Stra­ße Rosen­gar­ten. Der Haupt­tä­ter wird wie folgt beschrie­ben: Etwa 17 Jah­re alt, cir­ca 1,70 Meter groß, schlan­ke Sta­tur, schwar­ze Dau­nen­ja­cke, schwar­ze Hose, Schu­he der Mar­ke Nike, ost­eu­ro­päi­sches Erschei­nungs­bild

In bei­den Fäl­len bit­tet die Poli­zei um Hin­wei­se aus der Bevöl­ke­rung. Zeu­gen set­zen sich bit­te mit der Poli­zei in Arns­berg unter 02932 – 90 200 in Ver­bin­dung