Brenn­den­de Woh­nung wird von der Feu­er­wehr schnell gelöscht

4. September 2021
von Redaktion

Dicker schwar­zer Rauch quoll aus dem Fens­ter der Woh­nung an der Arns­ber­ger Ruhr­stra­ße. (Foto: Feu­er­wehr Arnsberg)

Arns­berg. Zu einem Woh­nungs­brand rück­ten Feu­er­wehr und Ret­tungs­dienst am Frei­tag­nach­mit­tag Rich­tung Ruhr­stra­ße aus. Als die Ein­satz­kräf­te ein­tra­fen, drang dicker schwar­zer Rauch aus einem Fens­ter im ers­ten Stock eines Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses unweit des Kreis­ver­kehrs Brückenplatz.

3‑Zimmer Woh­nung nicht mehr bewohnbar

Der Brand wur­de von einem Trupp unter schwe­rem Atem­schutz schnell gelöscht, die 3‑Zim­mer-Woh­nung wur­de belüf­tet, ist aber der­zeit nicht bewohn­bar. Im Ein­satz waren die bei­den Wachen Arns­berg und Neheim, der Lösch­zug Arns­berg und die Lösch­grup­pen Wen­nig­loh und Brei­ten­bruch sowie der Fern­mel­de­dienst und der Einsatzführungsdienst.

(Quel­le: Feu­er­wehr Arnsberg)