22-jäh­ri­ge Frau geschla­gen: Iser­loh­ner Poli­zei sucht nach Hun­de­be­sit­zer

Iser­lohn. Am Mitt­woch gegen 11:50 Uhr befuhr ein Fahr­zeug­füh­rer mit Beglei­tung die Men­de­ner Stra­ße in Rich­tung Innen­stadt. In Höhe der Que­rungs­hil­fe Men­de­ner Straße/ Bar­ba­ros­sa­stra­ße trat plötz­lich ein Mann mit vier Hun­den auf die Fahr­bahn um die Men­de­ner Stra­ße zu über­que­ren. Der Fahr­zeug­füh­rer muss­te eine Voll­brem­sung durch­füh­ren, um nicht mit dem Mann und den Hun­den zu kol­li­die­ren.

Hun­de­be­sit­zer schlägt zu

Als die 22-jäh­ri­ge Bei­fah­re­rin den Mann auf sein Ver­hal­ten ansprach, kam die­ser zur Bei­fah­rer­sei­te und schlug der Geschä­dig­ten auf die rech­te Wan­ge. Anschlie­ßend ent­fern­te sich der Mann mit sei­nen Hun­den, ohne wei­te­res Tun oder Wor­te in Rich­tung der Shell-Tank­stel­le an der Men­de­ner Stra­ße.

Täter­be­schrei­bung: Männ­lich, Ca. 30 Jah­re alt, bär­tig, unge­pfleg­tes Erschei­nungs­bild, hager, ca. 180 cm groß, blaue Win­ter­ja­cke mit Kapu­ze, schwarz-graue Jog­ging­ho­se

Sach­dien­li­che Hin­wei­se zum Kör­per­ver­let­zer nimmt die Poli­zei in Iser­lohn ent­ge­gen.