Voß­wink­ler Rei­ter­ta­ge – Spit­zen­sport und gro­ße Büh­ne für den Lokalsport

Neu­es Kon­zept für die Voß­win­ke­ler Rei­ter­ta­ge vom 2.–5.September

 

 

Voß­win­kel. Der Gro­ße Preis von Voß­win­kel am Sams­tag, ein Sonn­tag ganz im Zei­chen des regio­na­len Sports und das Cham­pio­nat von Arns­berg am Frei­tag: Die Voß­win­ke­ler Rei­ter­ta­ge 2021 war­ten vom 2. – 5. Sep­tem­ber mit einem neu­en Kon­zept auf. Damit sol­len vor allem die loka­len Sport­le­rin­nen und Sport­ler nach der Coro­na-Durst­stre­cke die Chan­ce auf Tur­nier­sport bekommen.

Chan­ce auf Tur­nier­sport für Amateure

„Gera­de für die Ama­teur­rei­te­rin­nen und ‑rei­ter gab es in die­sem Jahr noch nicht vie­le Mög­lich­kei­ten, auf Tur­nie­ren zu star­ten. Wir freu­en uns, ihnen am Sonn­tag eine Büh­ne bie­ten zu kön­nen“, erklärt der ers­te Vor­sit­zen­de des Voß­win­ke­ler Reit­ver­eins, Bernd Mül­ler, die Idee hin­ter dem Prü­fungs­an­ge­bot. „Auch die klei­ne­ren, inter­nen Tur­nie­re in unse­rem Ver­ein sind in die­sem Jahr aus­ge­fal­len. Des­halb haben wir das ers­te Mal seit lan­gem wie­der ein E‑Springen im Ange­bot“, ergänzt Reit­leh­rer Rene Lip­pich. Fünf Prü­fun­gen vom E- bis zum M‑Springen ste­hen am Sonn­tag auf dem Programm.

Auch in die­sem Jahr am Start: Lokal­ma­ta­do­rin Kath­rin Mül­ler freut sich auf das hei­mi­sche Publi­kum. (Foto: Bernd Röttgers)

Breit­ge­fä­cher­tes Ange­bot für Profis

Doch auch den Pro­fis bie­ten die Voß­win­ke­ler Rei­ter­ta­ge mit allein sechs Sprin­gen der schwe­ren Klas­se ein breit­ge­fä­cher­tes Ange­bot. Der Don­ners­tag star­tet schon tra­di­tio­nell mit Spring­pfer­de­prü­fun­gen für die Nach­wuchs­pfer­de. Am Frei­tag ste­hen Youngs­ter-Prü­fun­gen für die jun­gen Sport­pfer­de auf dem Pro­gramm und am Nach­mit­tag folgt das ers­te High­light: das Cham­pio­nat der Stadt Arns­berg, ein S‑Springen mit zwei Ster­nen. Der gro­ße Preis von Arns­berg-Voß­win­kel, ein S‑Springen mit drei Ster­nen, ist für Sams­tag­nach­mit­tag geplant. Das Prü­fungs­an­ge­bot lockt auch in die­sem Jahr wie­der eini­ge Spit­zen­sport­ler nach Voß­win­kel, da sind sich die Ver­an­stal­ter sicher. „Wir haben schon Zusa­gen aus dem Stall von Bun­des­trai­ner Otto Becker und auch schon eini­ge Natio­nen­preis­rei­ter ste­hen auf der Lis­te“, freut sich Bernd Müller.

Hygie­nekon­zept mit Zuschauern

In enger Zusam­men­ar­beit mit dem Ord­nungs­amt der Stadt Arns­berg hat der Ver­ein ein Hygie­nekon­zept für die Ver­an­stal­tung erstellt. „Zum jet­zi­gen Zeit­punkt pla­nen wir mit Zuschau­ern auf dem Gelän­de. Alle müs­sen eines der bekann­ten 3Gs erfül­len, was am Ein­gang kon­trol­liert wird“, erklärt Geschäfts­füh­rer And­res Teu­ten­berg. „Nach aktu­el­lem Stand freu­en wir uns sehr, dass wir den Rei­te­rin­nen und Rei­tern ein Tur­nier mit Zuschau­er­at­mo­sphä­re bie­ten kön­nen. Wir legen auch in die­sem Jahr den Fokus ganz klar auf den Sport“, so Teu­ten­berg wei­ter. Neben dem viel­fäl­ti­gen gas­tro­no­mi­schen Ange­bot wird es kein Rah­men­pro­gramm geben. „Die Prü­fun­gen kön­nen wir aber, dank unse­rer tol­len Spon­so­ren, im gewohn­ten Umfang anbieten.“