Tho­mas Vogt über­nimmt die Lei­tung der Direk­ti­on Kri­mi­na­li­tät

1. Oktober 2019
von Redaktion

v.l.: Poli­zei­di­rek­tor Klaus Bun­se, Micha­el Frah­ling, Kri­mi­nal­rat Tho­mas Vogt, Hei­ke Mohr und Land­rat Dr. Schnei­der (Foto: Kreis­po­li­zei­be­hör­de)

Hoch­sauer­land­kreis. Nach­dem Kri­mi­nal­ober­rat Josef Jako­bi im Früh­jahr in der Ruhe­stand getre­ten war, führt ab sofort der 37-jäh­ri­ge Sauer­län­der Tho­mas Vogt aus Fin­nen­trop die Direk­ti­on Kri­mi­na­li­tät. Heu­te begrüß­ten Land­rat Dr. Schnei­der und Poli­zei­di­rek­tor Klaus Bun­se Tho­mas Vogt in der Kreis­po­li­zei­be­hör­de und führ­ten ihn in sei­ne neu­en Amts­ge­schäf­te ein.

Mas­ter­stu­di­um an der Deut­schen Hoch­schu­le der Poli­zei

Tho­mas Vogt begann sei­ne Aus­bil­dung im geho­be­nen Poli­zei­dienst bei der Poli­zei in Frank­furt am Main und war dort bis 2010 im Wach­dienst und in der kri­mi­nal­po­li­zei­li­chen Sach­be­ar­bei­tung ein­ge­setzt. Im Juli 2010 wech­sel­te er zur Poli­zei NRW. Nach einer Ver­wen­dung im Mär­ki­schen Kreis, über­nahm er von 2012 bis 2015 Auf­ga­ben in der Aus­bil­dung beim Lan­des­amt für Aus­bil­dung, Fort­bil­dung und Per­so­nal­an­ge­le­gen­hei­ten der Poli­zei NRW in Brühl im Bereich Kri­mi­na­li­täts­kon­trol­le. Im Okto­ber 2015 star­te­te er sei­ne vier­jäh­ri­ge Aus­bil­dung zum Auf­stieg in den höhe­ren Poli­zei­voll­zugs­dienst. Schwer­punk­te im Mas­ter­stu­di­um an der Deut­schen Hoch­schu­le der Poli­zei leg­te er im Bereich Kri­mi­na­li­täts­be­kämp­fung. Kri­mi­nal­rat Vogt sam­mel­te hier­bei Erfah­run­gen im Poli­zei­prä­si­di­um Hagen, dem Lan­des­kri­mi­nal­amt und der Kreis­po­li­zei­be­hör­de Sie­gen-Witt­gen­stein.

Bei­trag für die Sicher­heit der Men­schen im Hoch­sauer­land­kreis leis­ten

Josef Jako­bi: „Ich freue mich, dass ich direkt nach mei­nem Auf­stieg und Ernen­nung zum Kri­mi­nal­rat eine solch ver­ant­wor­tungs­vol­le Auf­ga­be im Sauer­land über­neh­men kann. Ich will mei­nen Bei­trag für die Sicher­heit der Men­schen im Hoch­sauer­land­kreis leis­ten.“