Stadt­ver­wal­tung sitzt auf gepack­ten Kof­fern – Ers­te Umzü­ge wegen Rat­haus­sa­nie­rung ste­hen bevor

27. April 2021
von Redaktion

Rat­haus­sa­nie­rung: Ers­te Umzü­ge in die Stand­or­te der Zwi­schen­un­ter­brin­gung – Mitarbeiter*innen bezie­hen Räu­me in der Goe­the­stra­ße 16–18

Arns­berg. Die ers­ten rund 90 Mitarbeiter*innen der Stadt­ver­wal­tung sit­zen qua­si auf gepack­ten Kis­ten: In den kom­men­den vier Wochen zie­hen sie­ben Berei­che der Stadt Arns­berg aus dem Rat­haus in ihr künf­ti­ges Aus­weich­quar­tier in die Goe­the­stra­ße 16–18. Damit beginnt die ers­te gro­ße Etap­pe der Umzü­ge aus dem Rat­haus, das in den kom­men­den drei Jah­ren umfang­reich saniert wird.

Ca. drei Jah­re soll die Sanie­rung des Arns­ber­ger Rat­hau­ses dau­ern. (Foto: Dorf​in​fo​.de)

300 Mit­ar­bei­ter in Ausweichstandorten

Wäh­rend der Bau­ar­bei­ten kom­men über 300 Rathaus-Mitarbeiter*innen vor­über­ge­hend in vier Aus­weich­stand­or­ten unter. Einer davon ist die Goe­the­stra­ße 16 18. Ein Teil der Räum­lich­kei­ten wur­de bis vor Kur­zem durch das Kli­ni­kum genutzt und beher­bergt schon bald fol­gen­de Berei­che der Stadt: Zukunfts- und Stra­te­gie­bü­ro, Smart City, IT-Ser­vice, Zukunfts- und Stra­te­gie­bü­ro Nach­hal­tig­keit, Ört­li­che Rech­nungs­prü­fung, Voll­stre­ckungs- und Inkas­so­dienst, Gebäu­de­ma­nage­ment. Eben­falls vor Ort ist das Fami­li­en­bü­ro der Stadt Arns­berg, das schon vor län­ge­rer Zeit in die Goe­the­stra­ße gezo­gen ist. Hier wird dem­nächst die „Hal­te­stel­le“ eröff­nen, eine neue Bera­tungs­stel­le für Jugend­li­che, die eng ver­netzt mit vie­len Koope­ra­ti­ons­part­nern im Stadt­ge­biet arbei­ten wird. In der Zeit vom 26. bis 28 April wer­den die Ört­li­che Rech­nungs­prü­fung, der Voll­stre­ckungs- und Inkas­so­dienst und der IT-Ser­vice als ers­te die neue Adres­se bezie­hen. Bis zum 27. Mai soll mit dem Gebäu­de­ma­nage­ment der vor­erst letz­te Umzug in die Goe­the­stra­ße erfolgt sein.

Wei­te­re Umzü­ge in den nächs­ten Wochen folgen

Büros aus­räu­men, Akten fürs Archiv aus­sor­tie­ren, die Her­rich­tung der neu­en Büros, das Beschaf­fen feh­len­der Möbel, kurz­fris­ti­ge Umbau­ar­bei­ten, die Ein­rich­tung der kom­plet­ten IT – das sind nur weni­ge Punk­te im Pro­jekt „Umzug“. Eine beson­de­re Her­aus­for­de­rung stellt hier der Umzug des IT-Ser­vice dar, wie Clau­dia Doren­burg vom städ­ti­schen Gebäu­de­ma­nage­ment, ver­ant­wort­lich für die Umzü­ge und Aus­weich­stand­or­te, zu berich­ten weiß. „Sowohl die Kolleg*innen im Rat­haus als auch die­je­ni­gen, die nun umzie­hen, müs­sen hand­lungs­fä­hig blei­ben. Des­halb zieht der IT-Ser­vice in zwei Etap­pen um, damit ein Teil der Mitarbeiter*innen immer erreich­bar ist.“
Die nächs­ten Umzugs­ter­mi­ne sol­len plan­mä­ßig im Juli und August statt­fin­den. Dann zie­hen die ver­blie­be­nen Kolleg*innen in die Helle­fel­der Stra­ße 8 und in die Stra­ße Am Hüt­ten­gra­ben 29 und 31. Die Stadt Arns­berg infor­miert geson­dert über die­se nächs­ten Umzü­ge. Stan­des­amt im Alten Rat­haus Bereits aus dem Rat­haus aus­ge­zo­gen sind das Team des Stan­des­amts und der Fach­dienst Schu­le. Die Mitarbeiter*innen sind im Alten Rat­haus, Alter Markt 19, zu finden.
Die Kon­takt­da­ten des Stan­des­amts sowie Infor­ma­tio­nen zu den Dienst­leis­tun­gen wäh­rend der Coro­na-Pan­de­mie fin­den Inter­es­sier­te auf der städ­ti­schen Inter­net­sei­te unter www​.arns​berg​.de/​s​t​a​n​d​e​s​amt.
Kon­takt­in­for­ma­tio­nen zum Fach­dienst Schu­le sind eben­falls online zu fin­den unter www​.arns​berg​.de/​b​u​e​r​g​e​r​/​o​r​g​a​n​i​s​a​t​i​o​n​/​b​i​l​d​u​n​g​-​k​u​l​t​u​r​-​s​p​o​r​t​/​s​c​h​u​l​e​.​php