Poli­zei gelingt wei­te­rer Schlag gegen die Dro­gen­sze­ne – Gemel­de­te Ruhe­stö­rung lässt Dro­gen­plan­ta­ge auffliegen

28. Januar 2021
von Redaktion

Anschlie­ßen­de Durch­su­chung brach­te 39 Mari­hua­na-Pflan­zen und über ein hal­bes Kilo ver­kaufs­fer­ti­ges Mari­hua­na hervor.

Hochsauerlandkreis/​Arnsberg.  Am Diens­tag­abend, gegen 20 Uhr wur­den Poli­zei­be­am­te der Wache Arns­berg zu einer Ruhe­stö­rung im Dan­zig­weg geru­fen. Beim Betre­ten der Woh­nung des 33-jäh­ri­gen Man­nes aus Arns­berg konn­ten die Beam­ten Mari­hua­nage­ruch fest­stel­len. In der Woh­nung ent­deck­ten die Beam­ten 39 zum Teil ern­te­rei­fe Mari­hua­na-Pflan­zen und über ein hal­bes Kilo ver­kaufs­fer­ti­ges Marihuana.

33-jäh­ri­ger Mann in Untersuchungshaft

Der Arns­ber­ger wur­de fest­ge­nom­men. Bei der nach­fol­gen­den Dur­su­chung stell­ten die Poli­zis­ten wei­te­re Setz­lin­ge und Bar­geld sicher. Der Mann wur­de mitt­ler­wei­le vor­ge­führt und sitzt in Untersuchungshaft.
Es ist ein wei­te­rer Schlag gegen die Dro­gen­sze­ne im Hoch­sauer­land­kreis. Die Poli­zei wird auch in Zukunft kon­se­quent gegen den Dro­gen­han­del vorgehen.
(Quel­le: Kreis­po­li­zei­be­hör­de Hochsauerlandkreis)