CDU Arns­berg bestimmt Kan­di­da­ten für Kom­mu­nal­wahl

Bei ihrer Mit­glie­der­ver­samm­lung am ver­gan­gen Mitt­woch bestimm­ten die Mit­glie­der der CDU Arns­berg die Beset­zung ihrer Wahl­be­zir­ke. Im fol­gen­den tei­len sie das Ergeb­nis des Abends und die Namen der Kan­di­da­ten mit.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine Mann­schaft aus erfah­re­nen und neu­en sowie jun­gen und älte­ren Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten prä­sen­tiert
die CDU Arns­berg zur Kom­mu­nal­wahl am 13. Sep­tem­ber.

144 Mit­glie­der bestimm­ten am Mitt­woch­abend in einer Ver­samm­lung im Saal des Büenfeld’s Restau­rant & Event, dem ehe­ma­li­gen Berg­hei­mer Sied­ler­heim, die Beset­zung der ein­zel­nen Wahl­be­zir­ke für den Kreis­tag und den Rat der Stadt Arns­berg sowie die Rei­hen­fol­ge der Reser­ve­lis­te für die Wahl zum Stadt­rat.

Kan­di­da­ten sol­len Quer­schnitt der Gesell­schaft bil­den

„Unse­re Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten bil­den einen Quer­schnitt der Gesell­schaft ab. Wir sind jün­ger und weib­li­cher gewor­den“, erklär­te CDU-Stadt­ver­bands­vor­sit­zen­der Peter Blu­me nach der Wahl. Er hät­te sich zwar noch mehr Frau­en als Direkt­kan­di­da­tin­nen gewünscht, doch kön­ne dies nicht erzwun­gen wer­den.

Dank an aus­schei­den­de Rats­mit­glie­der

Blu­me dank­te den aus­schei­den­den Rats­mit­glie­dern Micha­el Jol­mes, Gise­la Schul­te, Gün­ter Goß­ler, Huber­tus Man­to­an, Eva Wün­sche, Klaus Büen­feld und Phil­ipp Hen­ri­ci, die über vie­le Jah­re hin­weg die Geschi­cke der Stadt Arns­berg mit­be­stimmt haben.

Zwei Frau­en für Kreis­tag 

Mit Regi­na Scholz (Wahl­be­zirk Voß­win­kel, Her­drin­gen, Hol­zen und Müsche­de) und Marie-The­res Schen­nen (Arns­berg-Mit­te) sol­len zwei Frau­en für den Kreis­tag kan­di­die­ren. Als wei­te­re Kan­di­da­ten für den Kreis­tag wur­den vor­ge­schla­gen Micha­el-Robert Wit­ters­ha­gen und Fried­rich Nies (bei­de Neheim), Wer­ner Ebbert (Hüs­ten), Sascha Walen­ta (Arns­berg-Umland) und Bernd Lie­sen­feld (Arns­berg-Stadt­bruch, Rum­beck, Uen­trop und Oeven­trop). Die end­gül­ti­ge Wahl der Kreis­tags­kan­di­da­ten erfolgt auf einer Kreis­de­le­gier­ten­ver­samm­lung am 16. Mai.

Über die Hälf­te stel­len sich zum ers­ten Mal zur Wahl

13 der 23 Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten für den Stadt­rat stel­len sich erst­mals zur Wahl.

Die CDU-Mit­glie­der wähl­ten im Ein­zel­nen: Andre­as Sed­lac­zek (Voßwinkel/Bachum), Eli­sa­beth Bor­mann (Bergheim/Ohl), Klaus Hum­pe (Toten­ber­g/­N­e­heim-Mit­te), Andre­as Dieck (Bin­n­er­fel­d/­N­e­heim-Süd), Lars Post (Müggenberg/Rusch), Dr. Mar­cel Kai­ser (Erlen­bruch/­N­e­heim-Ost), Dr. Wolf­gang Schä­fer (Moos­fel­de), Dr. Ger­hard Webers (Unterhüsten/Rumbecker Holz), Micha­el Peters (Hüs­ten-Mit­te/Flamm­berg), Lena Eggen­ho­fer (Hüs­ten-Ost), Micha­el Brü­ne (Herdringen/Mühlenberg), Theo-Josef Nagel (Holzen/Wiebelsheide), Chris­toph Hil­le­brand (Müsche­de), Chris­ti­na Reu­ther (Bruch­hau­sen), Dirk Ufer (Niedereimer/Breitenbruch/Schreppenberg), Peter Blu­me (Wennigloh/Obereimer) Janis Zim­mer­mann (Arns­berg-Mit­te), Chan­tal Debus (Arns­berg-Süd), Nico­le Jeru­sa­lem (Arns­berg-Neu­stadt­/­Re­gie­rung), Jochem Hunecke (Arns­berg-Neu­stadt­/Ost), Dr. Ste­fan Kem­pen (Arns­berg-Stadt­bruch/Rum­be­ck/U­en­trop), Chris­toph Kra­as (Oev­ne­trop-Din­sche­de/G­lö­sin­gen) und Chris­toph Schmidt (Oeven­trop-Mit­te)

Jeder zwei­te Lis­ten­platz mit Frau besetzt

Auf der Reser­ve­lis­te, die vom CDU-Stadt­ver­bands­vor­sit­zen­den und stell­ver­tre­ten Bür­ger­meis­ter Peter Blu­me ange­führt wird, wur­de jeder zwei­te Lis­ten­platz mit einer Frau besetzt. So haben auch Frau­en, die nicht in einem Wahl­be­zirk kan­di­die­ren, die Chan­ce, über die Reser­ve­lis­te in den Stadt­rat ein­zu­zie­hen.