Sand­kas­ten auf dem Kirch­vor­platz – Som­mer­at­trak­ti­on für Kin­der in Warstein

Initia­ti­ve „Wir für War­stein” lässt Attrak­ti­on für Kin­der aufstellen

Jero­en Tepas, Jür­gen Rie­pe, Max Spinn­rath, Tho­mas Raulf und Jür­gen Kös­ters prä­sen­tie­ren den Sand­kas­ten, der auf dem Vor­platz der Kir­che bis zum Okto­ber die Kin­der zum Spie­len ein­lädt. (Foto: Sabri­na Schrage)

War­stein Durch die Umbau­maß­nah­men an der Haupt­stra­ße und des Dr. Segin Plat­zes hat der Sand­kas­ten in die­sem Jahr einen neu­en Platz gefun­den. Wie auch der Wochen­markt, ist die­ser ab sofort auf dem Kirch­vor­platz auf­ge­stellt. Die Initia­ti­ve „Wir für War­stein“ (WfW) und Orts­vor­ste­her Diet­mar Lan­ge möch­ten in den Som­mer­mo­na­ten den Fami­li­en mit Kin­dern die Mög­lich­keit bie­ten, die Son­ne in der Innen­stadt zu genießen.
Der auf dem Kirch­vor­platz der St. Pan­kra­ti­us Kir­che ste­hen­de Sand­kas­ten ist eine Akti­on, der von WfW orga­ni­siert und durch den städ­ti­schen Betriebs­hof im Auf­trag des Orts­vor­ste­hers umge­setzt wur­de. Ähn­lich wie auf dem Wilke­platz im Orts­teil Belecke (dort kom­plett pri­vat orga­ni­siert und auf­ge­baut durch den Gewer­be­ver­band Belecke) kön­nen hier die Eltern mit ihren Kin­dern den Som­mer in vol­len Zügen genie­ßen. Bis vor­aus­sicht­lich Mit­te Okto­ber soll der Sand­kas­ten ste­hen bleiben.

Strand­kör­be und Liegestühle

Die Spar­kas­se Lipp­stadt hat zwei Strand­kör­be sowie vier Lie­ge­stüh­le gespon­sert, die eben­falls auf­ge­stellt wur­den. „Für das Spon­so­ring möch­ten wir uns herz­lich bei der Spar­kas­se Lipp­stadt bedan­ken und die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger bit­ten, die­se an Ort und Stel­le ste­hen zu las­sen, damit Alle etwas davon haben“, so Jero­en Tepas, Lei­ter des Stadt­mar­ke­tings War­stein, der das Spon­so­ring mit Tho­mas Raulf (Lei­ter Public Relations/​Pressesprecher der Spar­kas­se Lipp­stadt) abge­stimmt hatte.

Spiel­zeug spenden

„Wer noch frei­wil­lig Sand­spiel­zeug für die Kin­der dazu steu­ern möch­te, damit die­se schon bald ihre Eltern mit selbst gemach­tem ‚Sand­ku­chen‘ und Sand­bur­gen begeis­tern kön­nen, kann dies ein­fach im Sand­kas­ten able­gen“, erklärt Jür­gen Kös­ters von WfW, die auch den Sand­kas­ten und die gespon­ser­ten Lie­ge­stüh­le und Strand­kör­be wäh­rend des Som­mers pfle­gen werden.
„Mit Spon­so­ring und ehren­amt­li­chen Enga­ge­ment wird in Zusam­men­ar­beit mit unse­rer Stadt­ver­wal­tung und die Kir­chen­ge­mein­de ein wei­te­res Stück Auf­ent­halts­qua­li­tät geschaf­fen und das mit­ten im Her­zen von War­stein. Klas­se!“, begrüßt Max Spinn­rath als Vor­sit­zen­der des Aus­schus­ses Stadt­mar­ke­ting, Tou­ris­mus und Kul­tur die Maßnahme.

„Wir bedan­ken uns beim Orts­vor­ste­her und der Initia­ti­ve „Wir für War­stein“ für deren Ein­satz im Orts­teil War­stein und ein beson­de­rer Dank gilt auch den Mit­ar­bei­tern des Betriebs­ho­fes der Stadt War­stein, die den Sand­kas­ten auf­ge­baut und mit Sand befüllt haben”, betont Jür­gen Rie­pe, Vor­sit­zen­der des Vor­stan­des der Spar­kas­se Lipp­stadt, und hofft, dass auch die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger, die in die­sem Jahr kei­nen Strand­ur­laub erle­ben kön­nen, hier in der Hei­mat ein wenig Urlaubs­fee­ling, durch den Sand­kas­ten mit den Lie­ge­stüh­len und Strand­kör­ben genie­ßen können.

(Quel­le: Stadt Warstein)