Nie­der­la­ge für die Hel­ma Feri­en­im­mo­bi­li­en GmbH – Ober­lan­des­ge­richt erklärt die Ver­än­de­rungs­sper­re für den Bau des Ame­cker Feri­en­parks für rechtmäßig

OVG lehnt Nor­men­kon­troll­an­trag der Hel­ma Feri­en­im­mo­bi­li­en GmbH ab

 

Sun­dern. Der Rat der Stadt Sun­dern hat in sei­ner Sit­zung am 09.04.2020 die Neu­auf­stel­lung des Bebau­ungs­pla­nes Nr. A 26 „Feri­en­haus­an­la­ge Ame­cke“ beschlos­sen. Mit die­ser Neu­auf­stel­lung soll die Anzahl an Feri­en­häu­sern signi­fi­kant redu­ziert und pla­nungs­recht­lich abge­si­chert wer­den. Hier­zu ist u.a. vor­ge­se­hen, die im gel­ten­den Bebau­ungs­plan fest­ge­setz­ten Son­der­ge­bie­te „Feri­en­park“ sowie die über­bau­ba­ren Grund­stücks­flä­chen ein­zu­schrän­ken. Zudem sol­len ein­schrän­ken­de Fest­set­zun­gen zum Maß der bau­li­chen Nut­zung und wei­te­re (auch gestal­te­ri­sche) Fest­set­zun­gen zu den geplan­ten Gebäu­den getrof­fen wer­den, die zu einer deut­li­chen Redu­zie­rung des Bau­kör­per­vo­lu­mens bei­tra­gen sollen.

 

Kei­ne Fak­ten im Feri­en­park Amecke

Zur Siche­rung die­ser Pla­nung hat der Rat der Stadt Sun­dern in glei­cher Sit­zung eine Ver­än­de­rungs­sper­re für den in Neu­auf­stel­lung befind­li­chen Bebau­ungs­plan beschlos­sen. Durch die­se Ver­än­de­rungs­sper­re kann die Stadt Sun­dern ver­hin­dern, dass im Feri­en­park Ame­cke Fak­ten geschaf­fen wer­den, die die Durch­füh­rung der Neu­pla­nung erschwe­ren. Bau­rech­te wer­den durch die Ver­än­de­rungs­sper­re vor­über­ge­hend ausgesetzt.

Hel­ma Feri­en­im­mo­bi­li­en GmbH stell­te einen Antrag auf Normenkontrolle

Die Hel­ma Feri­en­im­mo­bi­li­en GmbH hat im Juli des ver­gan­ge­nen Jah­res beim Ober­ver­wal­tungs­ge­richt in Müns­ter (OVG NRW) einen Antrag auf Nor­men­kon­trol­le der Ver­än­de­rungs­sper­re gestellt. Das OVG NRW hat mit Urteil vom 25.01.2021 den Antrag abge­lehnt. In sei­nem Urteil führt das OVG aus, dass die ange­grif­fe­ne Sat­zung über die Anord­nung einer Ver­än­de­rungs­sper­re in for­mel­ler Hin­sicht recht­mä­ßig ist und auch kei­ne mate­ri­el­len Feh­ler auf­weist. Dies bedeu­tet, dass sowohl die nach Bau­ge­setz­buch vor­ge­ge­be­nen Ver­fah­rens­vor­schrif­ten von der Stadt Sun­dern ein­ge­hal­ten wur­den als auch die von der Stadt Sun­dern beschlos­se­nen Inhal­te recht­mä­ßig sind.

Die Beschrän­kung der Bau­rech­te für den Feri­en­park Ame­cke bleibt damit wei­ter­hin bestehen.

 

(Quel­le: Stadt Sun­dern, der Bürgermeister)