Poli­zei sucht Besit­zer eines Ehe­rings

12. Juli 2016
von Redaktion

Die­bes­gut wur­de bei der Durch­su­chung eines Diebs auf­ge­fun­den

 Olpe – Wie in der letz­ten Woche berich­tet, konn­te die Poli­zei am Mon­tag, den 4. Juli einen dreis­ten Dieb in der Olper Innen­stadt fest­neh­men, nach­dem er nach einem Dieb­stahl aus einer Woh­nung geflüch­tet war. Dem 31-jäh­ri­gen Tat­ver­däch­ti­gen wer­den zwei Dieb­stäh­le aus einer Woh­nung und einer Fir­ma zur Last gelegt.

Ring1 Ring2 Ring3 Ring4 

Bei der Durch­su­chung des Diebs fand die Poli­zei einen Ehe­ring, der ver­mut­lich eben­falls aus einem Dieb­stahl stammt. Der Ring konn­te bis­lang kei­nem Geschä­dig­ten und kei­ner bestimm­ten Straf­tat zuge­ord­net wer­den.

 

Bei dem Ring han­delt es sich um einen gol­de­nen, teil­ba­ren Ehe­ring mit ein­ge­ar­bei­te­tem Bril­lant. Auf der Innen­sei­te sind der Name „Kans“ oder „Hans“ und das Datum „21. Juni 14“ ein­gra­viert.

 

Zeu­gen oder Geschä­dig­te, die Hin­wei­se zu dem auf­ge­fun­de­nen Ring geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich bei Kri­mi­nal­haupt­kom­mis­sar Huber­tus Son­der­mann vom Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at 2 in Olpe unter Tel. 02761/9269–6221 (Wochen­tags zwi­schen 07:00 und 15:30 Uhr) zu mel­den.