Kei­ne Bus­fahrt mehr in der Nacht – Unter­neh­men stel­len Betrieb der Nacht­Bus-Lini­en ein

2. November 2020
von Redaktion

Auf­grund der aktu­el­len Maß­nah­men zur Ein­däm­mung der stei­gen­den Coro­na-Infek­ti­ons­zah­len stel­len RLG, WB und Pro­vin­zi­al den Betrieb der Nacht­Bus-Lini­en im Hoch­sauer­land­kreis vor­läu­fig ein.

Die Regio­nal­ver­kehr Ruhr-Lip­pe GmbH und die DB West­fa­len­bus GmbH schrän­ken ihr Fahr­plan­an­ge­bot wegen des Coro­na­vi­rus teil­wei­se ein.
Auf den gemein­sam mit der Pro­vin­zi­al betrie­be­nen Nacht-Bus-Lini­en N3 Arns­berg – Mesche­de –Best­wig – Ols­berg, N5 Arns­berg – Neheim – Voß­win­kel und N6 Sun­dern – Neheim – Nie­deren­se– Bre­men wird der Ver­kehr ab Sams­tag, 7. Novem­ber, bis auf Wei­te­res eingestellt.
Damit reagie­ren die Ver­kehrs­un­ter­neh­men und die Pro­vin­zi­al auf die weit­rei­chen­den Maß­nah­men der Bun­des- und Lan­des­re­gie­rung zur Redu­zie­rung des Anste­ckungs­ri­si­kos mit dem Coro­na­vi­rus. Auf­grund der Schlie­ßung von Kinos, Restau­rants, Knei­pen sowie der Absa­ge aller kul­tu­rel­len Ver­an­stal­tun­gen rech­net die Part­ner gera­de im Abend- und Nacht­ver­kehr mit deut­lich sin­ken­den Fahrgastzahlen.
Wei­te­re Infor­ma­tio­nen erteilt die „Schlaue Num­mer für Bus und Bahn“ unter Tel. 0 180 6 / 50 40 30 (20 Cent/​Anruf aus dem dt. Fest­netz, Mobil­funk max. 60 Cent/​Anruf).