Gali­leo-Park: „Der Gali­leo-Markt wirft sei­ne Schat­ten vor­aus“

Gali­leo-Park: „Der Gali­leo-Markt wirft sei­ne Schat­ten vor­aus“ Hand­wer­ker, Artis­ten, Künst­ler, Gewer­be­trei­ben­de und Men­schen mit außer­ge­wöhn­li­chen Hob­bies gesucht – nur noch weni­ge Aus­stel­ler­plät­ze frei

galLen­ne­stadt-Meg­gen. Am 26. Juni fin­det im Gali­leo-Park in den Sauer­land-Pyra­mi­den bereits zum sechs­ten Mal der Gali­leo-Markt statt. Bei die­sem Künst­ler- und Hob­by­markt haben Hand­wer­ker mit aus­ge­fal­le­nen Pro­duk­ten, Artis­ten mit außer­ge­wöhn­li­chen Fähig­kei­ten, Men­schen mit beson­de­ren Hob­bies sowie Künst­ler und Gewer­be­trei­ben­de die Mög­lich­keit, sich, ihre Waren und ihre Aus­stel­lungs­stü­cke einem inter­es­sier­ten Publi­kum zu prä­sen­tie­ren. Die Teil­nah­me ist für Aus­stel­ler kos­ten­frei.

 

Gesucht wer­den vor allem Aus­stel­ler, die hand­werk­li­che und per­sön­lich erbrach­te Leis­tun­gen zur Schau stel­len möch­ten sowie Tie­re, Kunst­ge­gen­stän­de und beson­de­re Attrak­tio­nen – vor­nehm­lich aus der Regi­on. Ins­ge­samt kön­nen rund 50 Aus­stel­lungs- und Akti­ons­flä­chen ange­bo­ten wer­den, 30 davon sind schon durch die Teil­neh­mer der letz­ten Jah­re belegt.

 

„Der Gali­leo-Markt möch­te einen gan­zen Tag lang Fas­zi­na­ti­on und Unter­hal­tung für die gan­ze Fami­lie bie­ten und sowohl die Viel­sei­tig­keit der Regi­on als auch die künst­le­ri­sche und hand­werk­li­che Kom­pe­tenz der hier leben­den Men­schen zei­gen. Desi­gner, Deko­ra­teu­re, Bild­hau­er, Leder- und Metall­wa­ren und vie­les wei­te­re mehr haben in den ver­gan­gen Jah­ren immer für einen regen Besu­cher­an­sturm gesorgt. In die­sem Jahr möch­ten wir beson­ders vie­le Aus­stel­ler und her­aus­ra­gen­de Attrak­tio­nen zei­gen“, erklärt Yvon­ne Hen­ne­cke, Wer­be­lei­te­rin des Gali­leo-Parks.

 

Wäh­rend des Gali­leo-Markts wer­den auch die Aus­stel­lun­gen „Zau­be­rei haut­nah“, „Das Che­ops-Pro­jekt – Das Eisen der Pha­rao­nen“, „Tun­gus­ka“ und „Ein Him­mel auf Erden – Das Geheim­nis der Him­mels­schei­be von Nebra“ geöff­net sein. Zusätz­lich wer­den beson­de­re Füh­run­gen und Wan­de­run­gen ange­bo­ten. Kuli­na­ri­sche Höhe­punk­te und Lecke­rei­en aus der Regi­on run­den den Gali­leo-Markt ab.

 

Aus­stel­ler kön­nen sich per Mail bei Yvon­ne Hen­ne­cke unter yvonne.hennecke@galileo-park.de bewer­ben. Da nur noch weni­ge Plät­ze zur Ver­fü­gung ste­hen, lohnt es sich, schnell zu sein. Die Plät­ze wer­den nach dem Prin­zip „wer zuerst kommt, malt zuerst“ ver­ge­ben. Mehr über den Gali­leo-Park, den 6. Künst­ler- und Hob­by­markt sowie die lau­fen­den Aus­stel­lun­gen und ande­re Events gibt es unter www.galileo-park.de.

 

Hin­ter­grund

 

In vier Pyra­mi­den begeis­tert der Gali­leo-Park in Len­ne­stadt-Meg­gen als Wis­sens- und Rät­sel­park sei­ne Gäs­te mit inter­es­san­ten und außer­ge­wöhn­li­chen Aus­stel­lun­gen. Auf unter­halt­sa­me und doch anspruchs­vol­le Art und Wei­se wird Wis­sen ver­mit­telt und Inter­es­se an neu­en The­men geweckt. Der Gali­leo-Park prä­sen­tiert sowohl wis­sen­schaft­li­che als auch „rät­sel­haf­te“ The­men – sach­lich, objek­tiv, offen und wer­tungs­frei.

 

Die natur­wis­sen­schaft­li­chen Aus­stel­lun­gen kön­nen ganz­jäh­rig in den auf­re­gend gestal­te­ten Pyra­mi­den bewun­dert wer­den. Das spie­le­ri­sche Ler­nen und Aus­pro­bie­ren für Jung und Alt steht dabei im Zen­trum des Parks. Die viel­sei­ti­gen Räum­lich­kei­ten wer­den jedoch nicht nur für Aus­stel­lungs­zwe­cke genutzt, son­dern kön­nen auch gemie­tet wer­den – für Semi­na­re und Kon­gres­se, Buch­le­sun­gen, Trau­un­gen oder Geburts­ta­ge. Der Gali­leo-Park bie­tet immer den pas­sen­den Rah­men, um eine ganz per­sön­li­che Ver­an­stal­tung unver­gess­lich wer­den zu las­sen.

 

Der Gali­leo-Park liegt weit­hin sicht­bar hoch über dem Len­ne­tal und ist mit sei­nen vie­len Attrak­tio­nen ein Ort des Stau­nens und Wun­derns. Er weckt ganz nach dem kon­takt­freu­di­gen Wis­sen­schaft­ler und Quer­den­ker Gali­leo Gali­lei das Inter­es­se an The­men und ist Wis­sen­schafts­treff­punkt für Fami­li­en, Tou­ris­ten, Stu­den­ten und Geschäfts­leu­te aus dem Sauer­land und dar­über hin­aus.

 

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter www.galileo-park.de.