Brand­ein­satz: Brennt Baum am Gebäu­de

brMen­den  Am frü­hen Diens­tag­mit­tag geriet im Men­de­ner Stadt­teil Bösper­de ein Baum unmit­tel­bar neben einem Wohn­haus in Brand. Durch das direk­te Ein­grei­fen eines Bewoh­ners und das schnel­le Ein­tref­fen der Feu­er­wehr konn­te der Brand schnell gelöscht und Schlim­me­res ver­hin­dert wer­den.

 

Die Ein­satz­kräf­te der Feu­er- und Ret­tungs­wa­che und der Lösch­grup­pen Bösper­de führ­ten Nach­lösch­ar­bei­ten durch und kon­trol­lier­ten den in Mit­lei­den­schaft gezo­ge­nen Dach­be­reich des Wohn­hau­ses mit einer Wär­me­bild­ka­me­ra. Teil­wei­se muss­te das Dach abge­deckt wer­den. Eine Bewoh­ne­rin des Hau­ses wur­de zwi­schen­zeit­lich durch den Ret­tungs­dienst betreut, konn­te aber vor Ort ver­blei­ben.

 

Die 20 Ein­satz­kräf­te der Feu­er- und Ret­tungs­wa­che, der Lösch­grup­pen Bösper­de und der Poli­zei waren mit sechs Fahr­zeu­gen für rund eine Stun­de im Ein­satz.