Westfalenpost: Jens Helmecke zur Bankenrettung in Italien

von Dorfinfo Euro-Press - - Veröffentlicht am 23. 01 2017
Hagen (ots) – Bankenrettung auf Kosten der Steuerzahler sollte es in der EU nicht mehr geben. Italien lehrt uns gerade eines besseren. Eine Konsequenz aus der Banken- und Finanzkrise 2008/2009 war die Einführung klarer Regeln in der Europäischen Union. Seit Beginn dieses Jahres gilt eine genaue Haftungsreihenfolge für Fälle wie in Italien. Am Anfang stehen die Aktionäre, dann die Anleihegläubiger, dann die Kontobesitzer mit ihren Vermögen oberhalb von 100 000 Euro. Erst wenn dies nicht ausreicht, darf der Staat in die Bresche springen. Und nun? Die Regierung hat keine andere Chance, als den Banken mit Milliarden Euro unter die Arme zu greifen. Anders als in Deutschland hat vermutlich mehr als die Hälfte der Italiener Bankenanleihen. Insofern wären weite Teile der Bevölkerung betroffen, die man ja mit der EU-Regel schützen wollte. Außerdem beruht die Schwäche der Banken auf der Schwäche der Wirtschaft. Ein Crash hilft dem Land keinen Millimeter weiter. Die EU wird bei dieser ersten Gelegenheit gleich einer Ausnahme von der Haftungsregel zustimmen – und erneut offenbaren, wie viel ihre Beschlüsse wert sind. Die Parlamentarier, nicht nur in Brüssel, sollten ehrlicher in der Analyse sein. Die Banken wackeln weiter, und dies nicht nur in Italien.

Pressekontakt: Westfalenpost Redaktion Telefon: 02331/9174160

Original-Content von: Westfalenpost, übermittelt durch news aktuell

Print Friendly, PDF & Email
Tags

«zurück
Permanenter Link zu dieser Meldung:


Unser Angebot kann Beiträge, Texte enthalten die von externen Autoren stammen, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte externer Autoren ist stets der jeweilige Autor verantwortlich!




Artikel einreichen


Pin It
Dorfinfo.de DEIN Sauerland
© Das Copyright liegt beim jeweiligen Autor 2002-2017 - Alle Rechte vorbehalten
barrierefrei - privat - unparteilich - unabhängig - Impressum

google-news-partner Follow Dorfinfo on Twitter Dorfinfo bei Facebook

Copyright © Dorfinfo.de